Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Hacksaw Ridge - Die Entscheidung (Blu-ray)
Titel Hacksaw Ridge - Die Entscheidung (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage www.hacksaw-ridge-film.de/
Alternative URL www.facebook.com/hacksawridge.derfilm/?b...
Veröffentlichung 09.06.2017
Laufzeit 139:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Mel Gibson ist schon irgendwo ein Phnomen fr mich. Seit 40 Jahren als Darsteller im Geschft, in den 80er und 90er Jahren gefeierter Mime mit Hchstgagen. Seine wenigen Regiearbeiten waren filmisch super, dennoch schwor er in den 2000er Jahren der Schauspielerei ab, natrlich sicher auch mangels Angeboten, nach seinen alkoholbedingten verbalen Entgleisungen. Seit 2010 ist er wieder vereinzelt auf der Leinwand/ im Heimkino zu sehen, aber groe Rollen wie frher sind bisher nicht dabei. Umso mehr freute ich mich auf seine neue Regiearbeit "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung", die nun endlich frs Heimkino in den Lden steht.

Gibson schickt den Zuschauer zurck in die Zeit des Zweiten Weltkrieges, bzw. ein paar Jahre zuvor, ins lndliche Virginia. Desmond Doss bringt beinahe seinen Bruder um, und schwrt ab da jeglicher Gewalt ab. Trotz dieser Tatsache will er fr sein Land dienen, und schreibt sich bei der Army ein. Durch seine religise Haltung und Verweigerung des Dienstes an der Waffe verbringt er eine sehr harte Zeit bei der Ausbildung in Fort Jackson. Er setzt seinen Willen, als Sanitter an die Front zu gehen, jedoch durch, und findet sich in Okinawa wieder. Dort tobt die Schlacht um ein Plateau mit dem Spitznamen Hacksaw Ridge, und dort wird Desmond Doss in die Geschichte eingehen.

Gibson verfilmte die wahre Geschichte von Desmond Doss durchaus mit dem von ihm gewohnten handwerklichen Geschick. Optisch und inszenatorisch geht er in die Vollen, gerade im letzten Drittel, in dem es um die eigentliche Schlacht geht. Aber auch der Werdegang von Doss vorher und die Ausbildungszeit mit vielen Schikanen wurde treffend eingefangen. Natrlich bleibt die Tatsache, dass Gibson erzglubiger Katholik ist, und Desmond Doss Sieben-Tags-Adventist war, was sich auch im Film niederschlgt. Die religisen Aspekte lassen sich nicht wegdiskutieren, waren fr mich aber auch nicht weiter strend hochstilisiert. Lediglich am Ende selbst ist die Symbolik etwas arg dick aufgetragen, was das Gesamtbild aber nur marginal zu trben wei. Sechs Oscarnominierungen konnte der Film erhaschen, fr Schnitt und Ton bekam er sie dann auch.

Was bei "Hacksaw Ridge- Die Entscheidung" bleibt ist eine weitere gute Regiearbeit, ein Antikriegsfilm der vor allem in den (mitunter uerst brutalen) Kriegsszenen zu berzeugen wei, bei dem sich aber auch der Rest passend einfgt. Da sorgen selbstverstndlich auch die hochrangigen Darsteller fr! Andrew Garfield kann die Hauptrolle gut tragen, Vince Vaughn, Teresa Palmer, Sam Worthington, Hugo Weaving und Luke Bracey berzeugen ebenso. Musikalisch wird der Streifen von Rupert-Gregson Williams untermalt, der schon fr "Hotel Ruanda" mit dem europischen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Robert Schenkkan zeichnete sich frs Drehbuch verantwortlich, und konnte dabei sicherlich von seiner Erfahrung an der Arbeit an der Miniserie The Pacific profitieren. Wer sich an der Religionsthematik nicht weiter strt, wird bei "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung" hnlich gut unterhalten, wie bei Gibsons bisherigen Arbeiten auch.

Die Blu-ray bietet ein scharfes und kontrastreiches Bild, der Ton lsst Laune aufkommen. Im Bonusbereich finden sich zahlreiche Interviews mit Cast und Crew, Trailer, Entfallene Szenen und ein umfangreiches Making-Of.
<< vorheriges Review
Ostfriesisch Fr Anfnger (Blu-ray)
nchstes Review >>
The Disappointments Room (Blu-ray)


Zufällige Reviews