Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

The Missing - Staffel 1 (Blu-ray)
Titel The Missing - Staffel 1 (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Edel Germany GmbH/ Pandastorm Pictures
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 21.04.2017
Laufzeit 240:00 & 240:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Regisseur Tom Shankland hat neben den beiden Filmen "The Children" und "Waz" bereits einschlgige Erfahrung im Serienbereich. Er fhrte fr Folgen der Formate "Ripper Street", "The Leftovers" oder auch "Dirk Gently" Regie, und war somit sicherlich die richtige Wahl fr die BBC Serie "The Missing". Bereits 2014 entstanden, erscheint Staffel 1 nun auch hierzulande frs Heimkino. Die Geschichte beginnt im Jahr 2006. Emily und Tony Hughes machen mit ihrem kleinen Sohn Oliver Urlaub in Frankreich. Zur gleichen Zeit ist auch die Fu0ball Weltmeisterschaft in vollem Gange, und whrend einer bertragung in einem Lokal verschwindet Oliver spurlos. Eine gro angelegte Suchaktion bringt keine Ergebnisse zutage, ebenso wenig wie die groe Medienresonanz. 2014 haben Tony und Emily die Vorkommnisse immer noch nicht berwunden. Sie lebt mittlerweile mit Ermittler Mark Walsh zusammen, whrend Tony erneut nach Frankreich reist, um Hinweisen nachzugehen, die das Verschwinden seines Sohnes betreffen. Es gelingt ihm auch den renommierten Ermittler Baptiste aus dem Ruhestand zurckzuholen, um abermals mit ihm zusammen dem Fall nachzugehen.

Bei "The Missing" handelt es sich um eine ruhig inszenierte Krimiserie, die ihre Wirkung aus zwei Tatsachen erzielt. Einerseits die emotionale Bindung des Zuschauers, der das Verschwinden des kleinen Jungen und die Verzweiflung der Eltern wirklich mitfhlen kann, andererseits der sich langsam steigernden Spannungskurve, die durch den Zeitebenenwechsel zwischen 2006 und 2014 entsteht. Natrlich tun die hervorragend agierenden Darsteller ihren Teil dazu, ebenso wie kleine und groe Wendungen der Story! James Nesbitt als fast schon besessen Suchender Vater, Frances O'Connor als seine Frau/ Exfrau, Tcheky Karyo in der Rolle des franzsischen Kommissars Julien Baptiste, und zu guter letzt Jason Flemyng und Ken Stott. Alle verstehen ihren Rollen wirklich Format zu verleihen, und insgesamt bleibt nur zu sagen, dass man "The Missing" Krimifreunden absolut ans Herz legen kann. Die Geschichte ist aufgeteilt in acht Folgen a 60 Minuten, Bild und Tonqualitt befinden sich auf gutem Niveau, whrend im Bonusbereich noch Featurettes und Kommentare zu den Episoden warten. Eine zweite Staffel luft bereits im Bezahlfernsehen, diese hat thematisch aber eine andere Story zu bieten, "The Missing" Staffel 1 beinhaltet eine abgeschlossene Geschichte.
<< vorheriges Review
Death Parade Vol. 2
nchstes Review >>
Der Lehrer - Die komplette 5. Staffel (B [...]


Zufällige Reviews