Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Operation Avalanche (Blu-ray)
Titel Operation Avalanche (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 13.01.2017
Laufzeit 95:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die Mondlandung am 21. Juli 1969 brachte die ersten beiden Menschen, Neil Armstrong und Edwin Aldrin, auf den Erdtrabanten. Oder doch nicht? Viele Verschwrungstheorien ranken sich um diese weltweit im TV bertragene Sensation der Raumfahrt, der damals rund 600 Millionen Menschen an den Fernsehgerten beiwohnten. Filmisch wurde dieses Thema auch bereits 1978 mit "Unternehmen Capricorn" angegangen, spter mit der Mockumentary "Kubrick, Nixon und der Mann im Mond", oder krzlich im humorvollen und sehenswerten Thriller "Moonwalkers" mit Ron Perlman. Mit "Operation Avalanche" drehte Regisseur Matt Johnson nun abermals eine Fake-Doku ber die gefakte Mondlandung der Apollo 11. Johnson spielt darin direkt auch gleich die Hauptrolle, und mimt einen CIA-Agenten, der sich mit seinem Kollegen in die NASA einschleusen lsst, um einen russischen Maulwurf zu suchen. Als sie herausfinden, dass die NASA es nicht schaffen kann das Rennen zur Landung auf dem Mond vor den Russen zu packen, kommt ihnen die Idee die komplette Sache zu flschen, und die Mondlandung einfach auf der Erde zu drehen.

Auch Regisseur Stanley Kubrick ist in die Story involviert, was auch schon in manch einer Verschwrungstheorie, und der oben genannten Mockumentary, der Fall war. Wirklich Neues bringt uns "Operation Avalanche" also nicht, aber muss er das? Johnson drehte diese Variante der eventuellen Ereignisse im Found-Footage Stil, was dem Ganzen natrlich einen realistisch anmutenden Anstrich verpasst. Verblichene und berbelichtete Bilder, wenig Zoom, Handkameras und auch Archivaufnahmen machen das Gefhl wirklich in den 60ern gedreht worden zu sein greifbar. Auch schleuste sich der Regisseur bei der NASA ein, um so Interviews zu drehen, bei denen die Interviewten nicht wussten um was es wirklich geht. So kriegt der Film einen durchaus interessanten Aspekt, und kann auch stellenweise Spannung erzeugen. Leider aber nicht auf ganzer Strecke, was fr einen Thriller doch notwendig gewesen wre. Auf humorvolle Anflge verzichtet Johnson fast gnzlich, und um satirisch zu wirken fehlt hier und da einfach eine Spur mehr von allem. Wer sich von diesen Theorien angezogen fhlt, der wird von "Operation Avalanche" aber sicher trotzdem gut unterhalten werden! Was Bild- und Tonqualitt angeht darf man hier natrlich keine HD-Momente erwarten! Durch die Machart bedingt ist dies schlicht nicht mglich gewesen, ohne dem 60er Jahre Look Tribut zollen zu knnen. Im Bonusbereich findet sich neben den Trailern noch ein recht informatives Interview mit Matt Johnson, der einiges zur Entstehung des Films erzhlt.
<< vorheriges Review
Die Vierte Gewalt
nchstes Review >>
Utopia - Staffel 1 + 2 (Blu-ray)


Zufällige Reviews