Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Out of Inferno (Blu-ray)
Titel Out of Inferno (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Edel Germany GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 25.03.2016
Laufzeit 103:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 8 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Das Regisseur-Duo Oxide und Danny Pang erhielten erstmals 1999 Aufmerksamkeit mit ihrem Assassinen-Thriller "Bangkok Dangerous", dem sie 2008 mit Nicholas Cage in der Hauptrolle selbst ein Remake spendiert haben. Auch Werke wie "The Eye", "Re-Cycle" oder "Storm Warriors" fanden durchaus ihr Publikum. Nachdem sie mit "The Messengers" und "Bangkok Dangerous" einen Ausflug in westliche Gefilde gemacht hatten, widmen sie sich mittlerweile wieder ausschlielich dem asiatischen Film. Mit ihrem Werk "Out of Inferno" aus dem Jahr 2013, der nun hierzulande erscheint, verlassen sie obendrein ihr gewohntes Horror-Metier, und haben einen waschechten Katastrophenfilm abgeliefert. Ob die Pang Brothers dies beherrschen?

Die Geschichte ist im Grunde einfach gehalten. Zwei Brder, beide Feuerwehrmnner, gehen getrennte Wege. Eines Tages bricht in einem Hochhaus ein Feuer aus, whrend einer von beiden drinnen ums berleben kmpft, der andere mit seinem Feuerwehrteam von auen die Lage versucht unter Kontrolle zu bringen. Der Zwist der beiden ist fr die Handlung nicht wirklich wichtig genug, und natrlich wird das Ganze noch etwas angeheizt, da die schwangere Frau des Firefighters mit dem verhassten Brderchen in der Feuersbrunst festsitzt. Obendrein bergen versteckte Chemikalien eine noch viel grere Gefahr fr Leib und Leben, und die Hatz durchs Hochhaus kann beginnen.

Die Figurenzeichnung ist zweckdienlich, ebenso die Darsteller. Man kann nicht meckern, aber gro loben wre bei "Out of Inferno" auch fehl am Platz. Die Inszenierung ist recht flott gehalten, wodurch keine Lngen aufkommen, bleibt also die Frage: Stimmt der Rest? Katastrophenfilme hat man sicherlich schon bessere und vor allem eindringlichere gesehen. Die Actionszenen sind unterhaltsam, aber es fehlt trotz allem an Intensitt. Die Effekte lassen sich ebenso zweigeteilt sehen, denn einerseits gibt es gelungene Aufnahmen des flammenden Infernos, andererseits wurden billige CGI Effekte genutzt, die das Gesamtbild wirklich runterziehen. Man fhlt sich in diesen Sequenzen eher an einen gnstigen Asylum Streifen erinnert, als an eine 18 Millionen teure Hong Kong/chinesische Produktion.

Wer mit dem Subgenre des Katastrophenfilms etwas anfangen kann, fhlt sich bei "Out of Inferno" sicherlich unterhalten, auch wenn die ntige Dramatik etwas auf der Strecke bleibt. Alle anderen greifen doch eher zum guten alten Backdraft oder der koreanischen Variante The Tower, der um ein vielfaches wuchtiger daherkommt. Neue Wege beschreiten die Gebrder Pang also keineswegs, auch wenn der Streifen ebenso in 3D zu haben ist. Bild und Ton der Blu-ray sind gut, im Bonusteil wartet noch ein Making-Of auf den interessierten Zuschauer.
<< vorheriges Review
Ripper Street - Staffel 3
nchstes Review >>
Der letzte Wolf


Zufällige Reviews