Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Unter der Haut
Titel Unter der Haut
Produktion/Vertrieb Studio Hamburg Enterprises
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 05.02.2016
Laufzeit 90:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Anfang der 80er Jahre wurde erstmals das HI-Virus beim Menschen diagnostiziert, und zog eine bis heute anhaltende Epidemie unglaublichen Ausmaes hinter sich her. Das Virus und die daraus resultierende Erkrankung AIDS ist bis heute nicht heilbar, lediglich mit Medikamenten lsst sich der Ausbruch eindmmen. Mit dem Entdecken des Virus kam seinerzeit in Deutschland ein handfester Skandal ans Licht, dem sich der Spielfilm "Unter der Haut" von Regisseur Friedemann Fromm nun widmet. ber 1800 Menschen mit der Bluterkrankheit infizierten sich durch ein Gerinnungsmittel mit HIV. In Fromms Werk steht fr diese Menschen der junge und strebsame Pharmareferent Martin Siedler. Er ist glcklich verheiratet, und vertritt mit Feuereifer das Medikament, welches ihm selbst als Bluter zu einem lebenswerten Dasein verhilft. Als er jedoch die Meldungen von Erkrankungen aufkommen, Gerchte aus den USA von Nachweisen kursieren und es in seinem Unternehmen ein geheimes Dossier zu dem Fall zu geben scheint, stellt sich Martin gegen das Unternehmen.

Den Skandal selbst hatte ich persnlich nicht mehr auf dem Schirm, da ich seinerzeit zu jung war. Umso schrecklicher erschienen die Tatsachen, die man sich im Netz einlesen kann, und dass diese Angelegenheit erst lange Zeit spter politisch aufgearbeitet wurde. Fromm geht an dieses Thema vllig unspektakulr ran. Er setzt eher auf leise Tne, sei es in der Art der Inszenierung oder auch der Darstellung selbst. Gerade Friedrich Mcke als Martin steht da ambivalent fr unaufgeregtes Schauspiel, realistische Darstellung, wie auch alle anderen Beteiligten. Auf Kitsch und unntige Dramatisierung wird hier wohlwollend verzichtet, wenngleich es natrlich etwas dick aufgetragen wirkt, dass ausgerechnet der Pharmareferent selbst das HIV durch Infektion kriegt, und fortan gegen seine Ideale geht.

Fromm schuf einen sachlichen und nchternen Film, der sich dennoch Platz zu verschaffen wei, den Zuschauer mitnimmt, nachdenken lsst. Er bietet einen Einblick in diesen Zeitpunkt der Geschichte, ohne zu platt daherzukommen. Auch die typischen 80er Jahre Stimmung wird hier nicht vordergrndig prsentiert, sondern nur am Rande eingestreut, als gegeben vorausgesetzt. In Zeiten in denen sich diese Krankheit nach wie vor ausbreitet ist "Unter der Haut" ein Film der schlicht wichtig ist. Wie fr einen TV-Film typisch, gibt es auf der DVD leider keine Extras zu vermelden.
<< vorheriges Review
Der gute Gring
nchstes Review >>
Wilsberg 3 & 4


Zufällige Reviews