Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Shrew's Nest (Blu-ray)
Titel Shrew's Nest (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb OFDb Filmworks
Homepage www.ofdb.de/filmworks
Veröffentlichung 08.01.2016
Laufzeit 88:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Alex de la Iglesia, seines Zeichens spanischer Regisseur solch schrger Perlen wie "Perdita Durango" oder "Mad Circus" ist meines Erachtens ein Genie, und so kann man sich ruhigen Gewissens alles ansehen, was er so fabriziert.
Shrew's Nest" wird mir von eben diesem Mann lediglich empfohlen und doch habe ich prompt Bock auf den spanischen Streifen. Der Film, immerhin Gewinner beim Fantasy Film Fest Fresh Blood Audience Award 2015, spielt in Spaniens 50ern.
Montse, eine, sagen wir mal ziemlich glubige, aber auch gnadenlos verunsicherte Schneiderin lebt mit ihrer jngeren Schwester in einem Mehrfamilienhaus; welches sie seit einer halben Ewigkeit nicht mehr verlassen hat. Montse leidet unter Agoraphobie, einer Angststrung, die es den Betroffenen schier unmglich macht, groe Pltze oder Menschenansammlungen aufzusuchen. In ihrem Fall heit das, dass sie nicht einmal die Wohnung verlassen kann. Somit ist sie voll und ganz auf die Hilfe ihrer Schwester angewiesen.
Montses Leben wre also ziemlich ereignislos, strzte nicht eines Tages Carlos, der ber ihr wohnende Nachbar unglcklich die Treppe hinab. Freund Schicksal mchte nun, dass Herr Nachbar vor Montses Tr liegen bleibt. Diese wiederum ist hin und her gerissen zwischen ihrer Panik und religiser Nchstenliebe... zugegeben, auch ein wenig Sympathie fr den attraktiven Mann.
Schlielich schafft sie es, den Verletzten in ihre Wohnung zu bringen. Dort pflegt sie ihn gesund und entwickelt immer strkere Gefhle fr ihn. Montses Schwester scheint ihm jedoch viel besser zu gefallen, und so entwickelt sich die anfngliche Hilfe zusehends zu einem Nerven zerreienden Psychothriller.
Wer sich jetzt an Stephen King's "Misery" erinnert fhlt, liegt nicht ganz falsch. Auch hier greift die Protagonistin irgendwann zu weniger freundlichen Mitteln, um ihrem Ziel nahe zu kommen. Das war es dann aber auch mit den Parallelen. "Shrew's Nest" ist ein fieses Stck Film geworden, das sich weder mit effekthascherischem Torture Porn noch mit Knig's Stefan messen mchte. Es dauert ein ganzes Stck bis die Geschichte an Fahrt aufnimmt; fast die Hlfte ist erzhlt, da berraschen die Regisseure Juan Fernando Andrs und Esteban Roel mit einigen innovativen Ideen, die man, der voran gegangenen, eher gemchlichen Erzhlweise gedankt, kaum mehr erwartet htte. Ich sage nicht, dass es hnliche Ideen im Film noch nie gegeben hat, aber diese in einer solchen Form?!
Was sich womglich eher langweilig liest, ist allerdings wichtig fr die Wirkung des Films. Denn auch wenn er sich zunchst Zeit lsst; packend erzhlt wird die Geschichte schon, der Horror kriecht nur ganz langsam, ja fast boshaft auf den Zuschauer zu. Ein mulmiges Gefhl macht sich schnell breit und man sprt, dass die komplette Situation in einem Debakel enden muss. Dass ein cleverer Twist den Film letztlich zu einem Geheimtipp, fr Horrorfans gar zu einem Must-See macht sei an dieser Stelle mal Spoiler genug.
Macarena Gmez, Nadia de Santiago und Hugo Silva spielen groartig und lassen einen die Verzweiflung in diesem Quasi-Kammerspiel (lediglich einige Kamerashots lassen uns aus dem Fenster nach drauen sehen, ansonsten heit es Wohnung only!) frmlich spren.
Bild und Ton sind gut, die Boni in Ordnung (das alternative Ende ist jetzt nicht sooo der Renner).
<< vorheriges Review
Challenger - Ein Mann kmpft fr die Wah [...]
nchstes Review >>
Marco Polo - Staffel 1 (Blu-ray)


Zufällige Reviews