Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Titanium - Strafplanet XT-59 (Blu-ray)
Titel Titanium - Strafplanet XT-59 (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 06.10.2015
Laufzeit 94:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ein russischer Sci-Fi Streifen in dem es um Regierungsfeine geht die in ein lebensfeindliches Exil auf einem fernen Planeten gesendet werden?
Das klingt interessant und sicherlich schwingt da auch Kritik an der aktuellen Regierung mit, was im Endeffekt aber doch nicht soo stark ins Gewicht fllt.
"Titanium - Strafplanet XT 59" hat nicht nur einen falschen Titel (im Original recht cool: "The Calculator"), er hat auch eine alte Handlung. Die Geschichte ist recht einfach und wird durch eine Einleitungserzhlung etwas tiefgrndiger suggeriert: In einer fernen Zukunft haben die Menschen den Planeten XT-59 kolonisiert und lassen alle Entscheidungen von einem computergesteuerten Kontrollsystem (ich denke besagter Calculator" treffen. Gegner werden nicht gettet sondern mit wenigen Hilfsmitteln im Sumpf dieses Planeten ihrer selbst berlassen. Dort und im Meer lauern gefhrliche Kreaturen. Doch die 10 Exilanten haben auch andere Probleme, die Gruppe ist dominiert von einem starken "Verbrecher" ( der Brite Vinnie Jones!) der alles unter seine Gewalt bringen will damit er berlebt. Doch einer der 10 ist ein ehemaliger hoher Politiker des inneren Kreises der Macht und kennt einige Tricks.
Diese braucht man auch um in diesem quasi Endzeitstreifen zu berleben, die Optik ist nicht schlecht und die grauen Kleidung nebst Landschaft sieht wie die Tricks nicht billig aus! Auch die Monster haben Klasse und sind recht subtil-natrlich wie aus der Natur und nicht auf Horror und Ekel getrimmt. Da gibt es einige berraschungen, leider nicht in der Geschichte die wirklich recht vorhersehbar ist und so in diversen Actionfilmen, Endzeitstreifen und Sci-Fi Filmen ablief. Das Prinzip ist ja immer: "10 kleine Afroamerikaner" und am Ende berleben 1-2 der guten plus der Bsewicht oder so. Auf die Charaktere wird wie immer in so einem Streifen wenig eingegangen so dass deren Verlust den Zuschauer auch fast nie berhrt, ein paar Rckblenden warum der "Held" aber da gelandet ist htten das Ganze aber aufgelockert.
Neue Impulse sind hier also nicht vorhanden, aber jedoch solide Unterhaltung. Die abschlieende Erzhlung am Ende des Filmes ist genauso wie im Intro wahrscheinlich gemacht worden um Zeit und Budget zu sparen. Leider wirkt es dadurch etwas billig und wre besser (am Ende) weggelassen worden.
Die Extras sind solide, aber nicht mehr. Das scharfe Bild der Blu-ray lsst den Film gut aussehen.
Sci-Fi Vielschauer knnen sicherlich ein Auge riskieren!
<< vorheriges Review
Der Jger - Geld oder Leben (Blu-ray)
nchstes Review >>
WWE WrestleMania 31


Zufällige Reviews