Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Die Frau in Schwarz 2 - Engel des Todes (Blu-ray)
Titel Die Frau in Schwarz 2 - Engel des Todes (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Concorde Video
Homepage www.frauinschwarz2-film.de/home/
Veröffentlichung 16.07.2015
Laufzeit 98:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 6 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die wieder auferstandenen Hammer Studios sind nun schon seit 2007 wieder dabei dem Grusel- und Horrorfan immer wieder neue Genreproduktionen vorzusetzen, und blieben ihrer frheren Linie, eher auf subtileren denn blutigeren Grusel zu setzen, treu. Sicherlich war neben dem Remake des schwedischen Vampirdramas "So finster die Nacht" und dem, in Anstzen gar nicht so schlechten, "The Quiet Ones" aber "Die Frau in Schwarz", mit Daniel Radcliffe, der kommerziell erfolgreichste Streifen aus dem Hause Hammer. Was lag also nher die Gunst der Stunde zu nutzen, und mit einem zweiten Teil zu kontern? Dieser erscheint nun unter dem Titel "Die Frau in Schwarz 2 - Engel des Todes", und trgt die Handlung ins Jahr 1941, whrend den Bombenangriffen der Deutschen auf London.

Um die Schulkinder zu schtzen, werden die Lehrerinnen Eve Perkins und Jene Hogg aufs Land geschickt, und landen just im Eel Marsh House, das bereits aus Teil 1 bekannt sein drfte. Hier geht es nach wie vor natrlich nicht mit rechten Dingen zu, und die merkwrdigen Vorkommnisse hufen sich im verfallenen Anwesen. Dort wo die Gruppe nun Schutz finden sollte, lauert ihnen der Tod auf, in Form der Frau in Schwarz. Fr die Regie war diesmal nicht James Watkins verantwortlich, sondern Tom Harper, der bislang fr Episoden der Serien "Peaky Blinders", "Misfits" und "This is England '86" zustndig war. Drehbuch geht abermals auf Jane Goldmans Arbeit zurck, die wie schon bei Teil 1 mit der Autorin der Geschichte zu diesem, Susan Hill, zusammenarbeitete.

Harper muss man definitiv zu Gute halten, dass er die Szenerie atmosphrisch und stilecht einzufangen wei! Allerdings kann er insgesamt mit "Die Frau in Schwarz 2 - Engel des Todes" beileibe nicht so bei den Fans punkten, wie es Watkins seinerzeit schaffte. Die Darstellerriege agiert zwar auf einem ordentlichen Niveau, aber die gruselige Grundstimmung des Streifens mit Radcliffe erreicht er leider zu keiner Zeit. Es dauert eine gewisse Zeit, bis das Ganze etwas Fahrt aufnimmt, und dann verstrickt man sich hier in eher plumpen Schockszenen, die sich bereits lange Zeit vorher ankndigen, und somit ihr Ziel ziemlich verfehlen. Die Verstrickung mit den Schrecken und Wirren des Zweiten Weltkrieges htte man handlungstechnisch gut verweben knnen, aber auch hier kratzt Harper lediglich an der Oberflche, und verliert sich dann ber lahme Dialoge, die wieder zu nichtssagend bleiben diesbezglich. Schade, denn Potential htte der Film definitiv gehabt, so bleibt zu hoffen, dass man das Franchise nicht zu Tode ausschlachten will, und uns ein dritter Teil erspart bleibt. Schicke Bilder sind halt nicht alles, und wenn man es sich in punkto Spannungsaufbau im Verlaufe der knapp 100 Minuten so zusehends versaut wie Harper, dann muss man auch Schelte ber sich ergehen lassen.

Gnzlich schlecht ist "Die Frau in Schwarz 2 - Engel des Todes" zwar nicht, aber den hartgesottenen Gruselfan lockt so etwas heute nicht mehr hinter dem Ofen vor, das ndert auch der abermals hervorragende Soundtrack von Marco Beltrami nicht. Die Blu-ray hingegen ist technisch auf ordentlichem Niveau, wobei ich mich frage ob die vielen weichen Bilder eher Stilmittel oder fehlende Schrfe sind. Im Bonusmaterial trifft man noch auf ein Making-Of, Interviews und die blichen Trailer. brigens prangt auf der Hlle ein blaues FSK 16 Siegel, das aber aufgrund der Programmvorschau dort sein drfte, denn die FSK hat dem Werk eine Freigabe ab 12 verpasst.
<< vorheriges Review
Utopia - Staffel 2 (Blu-ray)
nchstes Review >>
Alarm fr Cobra 11 - Staffel 35 (Blu-ray [...]


Zufällige Reviews