Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis (Blu-ray)
Titel Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Concorde Video/ DVD
Homepage nightcrawler-film.de/
Veröffentlichung 26.03.2015
Laufzeit 114:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Schauspieler Jake Gyllenhaal kann mit seinen 34 Lenzen bereits auf eine wirklich ansehnliche Karriere zurckblicken, und gehrt meiner Ansicht nach zu den grten Talenten, welche die Traumfabrik aktuell zu bieten hat. Mit "Donnie Darko" legte er, nach einigen kleineren Rollen, den Grundstein fr sein Schaffen, und drfte mittlerweile dank "Price of Persia", "Jarhead - Willkommen im Dreck", "Zodiac", "Brokeback Mountain" ein Begriff sein. Grund fr seinen Erfolg drfte aber obendrein seine perfide Rollenwahl sein, die neben Blockbustern eben auch Knallerrollen wie in "End of Watch" oder "Prisoners" zu Tage brachte. Beim Regiedebt "Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis" von Dan Gilroy schlpft Jake in die Rolle des Kleinkriminellen Lou Bloom. Als dieser zufllig an einem Unfallort ein Reporterteam beobachtet, ist er so fasziniert, dass er seine Zukunft in genau diesem Beruf sieht. Also wird alsbald eine Kamera organisiert, ein Kameramann, und fortan ist Lou derjenige der alles daran setzt als erster am Ort des Geschehens zu sein. Seine Beitrge verkauft er ausschlielich an den Sender KWLA und Journalistin Nina, die ebenso skrupellos ist, wie Lou selbst. Die Sensationsgier, und die Gier nach Geld treiben ihn allerdings immer tiefer in einem Sumpf, in dem er zu ertrinken droht. Kurz gesagt handelt es sich bei "Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis um einen Film", der dem Zuschauer keine neuen Erkenntnisse bringt. Jedem drfte klar sein, wie der Sensationsjournalismus funktioniert, dass mit dem Leid anderer Menschen das meiste Geld verdient wird. Ebenso bietet der Streifen keine gro angelegte Story mit viel Drumherum. Wieso man sich dieses Werk dann anschauen sollte? Ganz einfach, weil er ein hervorragendes Psychogramm ber die Figur des von Gyllenhaal verkrperten Lou liefert, und dieser ihn auch noch faszinierend angsteinflend und bsartig kalkulierend verkrpert! Zudem ist das Ganze durchaus packend in Szene gesetzt, mit einem richtig guten Score unterlegt, und bietet sehr gelungene Aufnahmen des nchtlichen Los Angeles. Gyllenhaal nahm fr seine Rolle zehn Kilo ab, was sein Spiel optisch nur noch einmal skurril unterstreicht. Untersttzt wird er von Bill Paxton und Rene Russo, die ihre Figuren ebenso gut ausfllen knnen. Die anderen Charaktere bleiben eher blass, was allerdings nicht weiter ins Gewicht fllt, und die Intensitt des Gezeigten eher steigert, als ihr zu schaden. Wer etwas fr einen dsteren Thriller brig hat, der einen durchaus etwas zum Nachdenken bringen kann, der liegt bei Gilroys "Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis" jedenfalls goldrichtig, und man darf wohl hoffen, dass man von diesem Regisseur noch jede Menge hren und vor allem sehen wird. Optisch finde ich die Blu-ray wirklich gelungen, vor allem da die Geschichte ja mageblich im Dunkeln spielt. Es findet sich vor allem kein nennenswertes Bildrauschen, und der Kontrast und die Farben kommen gut zur Geltung. Im Bereich der Extras findet sich ein kurzes Making-Of und die blichen Trailer.
<< vorheriges Review
Debug - Feindliches System (Blu-ray)
nchstes Review >>
Arne Dahl - Vol.2


Zufällige Reviews