Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Never Talk to Strangers - Spiel mit dem Feuer (Blu-ray)
Titel Never Talk to Strangers - Spiel mit dem Feuer (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 17.02.2015
Laufzeit 87:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Mit dem Erotik-Thriller "Basic Instinct" kam 1992 der Klassenprimus dieses Genres in die Kinos. Nach dem enormen und berechtigten Erfolg des Streifens mit Michael Douglas und Sharon Stone war klar, dass auch andere versuchen wrden, auf der Welle des Geldes mit zu schwimmen. Diese Versuche endeten nie so ruhmreich wie beim Vorbild, jedoch mal mehr oder mal weniger unterhaltsam, wie Werke ala "Body of Evidence" oder "Colour of Night" bewiesen. Auch die letzte Regiearbeit von Peter Hall, der seither lediglich noch vereinzelt als Darsteller unterwegs ist, ist in diesem Bereich anzusiedeln, und erscheint nun unter dem Originaltitel "Never Talk to Strangers - Spiel mit dem Feuer" bei uns erstmals auf Blu-ray.

Rebecca de Mornay darf hier eine Psychologin spielen, welche an einem Kindheitstrauma leidet, und zudem auch ein Problem hat sich auf Mnner einzulassen. Zudem soll sie auch noch den inhaftierten Mrder Max Cheski auf eine Persnlichkeitsspaltung untersuchen. Eines Abends lernt sie Ex-Polizist Tony kennen, und lsst sich auf ein Techtelmechtel mit ihm ein. Kurze Zeit spter hufen sich allerdings seltsame Ereignisse, und Psychologin Sarah setzt einen Detektiv auf Tony an, um herauszufinden was los ist.

Man knnte zur Story noch einiges mehr schreiben, obwohl alles eher ruhig gehalten daherkommt. Allerdings ist das eher der Tatsache geschuldet, dass Hall versucht hat hier derartig viele Klischees einzubauen, dass es schon etwas arg over the top wirkt, vor allem auf eine solche kurze Gesamtlaufzeit gesehen! Zwar kann der Streifen als Thriller durchaus unterhalten, man sollte manche Gegebenheiten oder Wendungen aber nicht allzu sehr analysieren. Banderas stand hier noch am Anfang seiner aufkeimenden Karriere, und macht seine Sache ganz ok, De Mornay hingegen agiert deutlich glaubwrdiger. Abgerundet wird das Ensemble noch durch Harry Dean Stanton, der gelegentlich als Cheski auf den Plan gerufen wird. An Erotik wird hier nichts sagenhaftes geboten, da gehen die Genreverwandten deutlich mehr in die Vollen, der Rest drfte zumindest fr einen unterhaltsamen Abend vor der Glotze sorgen. Ob man solch einen Titel wie "Never Talk to Strangers - Spiel mit dem Feuer" nun in der Reihe Cinema Treasures bringen muss, sei dahingestellt.
Bild und Ton der blauen Scheiben sorgen fr kein groes Hurra, sind aber als in Ordnung einzustufen. Im Bonusbereich ist fr Interessierte neben Interviews mit den beiden Hauptakteuren noch eine Featurette, Interview mit Peter Hall, ein Restaurationsvergleich und die blichen Trailer zu bestaunen.
<< vorheriges Review
A Young Doctor's Notebook - Season 2 (Bl [...]
nchstes Review >>
Pride (Blu-ray)


Zufällige Reviews