Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WWE - Battleground 2013 (Blu-ray)
Titel WWE - Battleground 2013 (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb WVG Medien GmbH
Homepage de.wwe.com
Veröffentlichung 31.01.2014
Laufzeit 267:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
In vielen Jahreswahlen zum schlechtesten PPV 2013 gewhlt, darf man schon nach meinen ersten Zeilen kein Wahnsinns-Review erwarten, doch abwarten, "Battleground 2013" hatte ein dickes Must-See an Bord.
Das erffnende Hardcore-Match um Alberto del Rios World Heavyweight Championship ist es zwar nicht, doch wissen der Champion und Herausforderer RVD zumindest kurzweilig zu unterhalten. Heimvorteil Van Dam, harte Aktionen und die Zeitlupen werden tatschlich einmal komplett durchgezogen. Kann man sich gut und gerne ansehen.
Wenn die "Real Americans" auf den Great Khali und Santino Marella stoen ist Comedy vorprogrammiert und lediglich eine richtig beeindruckende Aktion von Cesaro lsst das Match dann doch in Erinnerung bleiben.
In der Liste der schon bald in Vergessenheit geratenen Intercontinentalchampions darf sich wohl bald Curtis Axel einreihen. Der Spross von Curt "Mr. Perfect" Hennig liefert sich ein ziemlich belangloses Match mit R-Truth.
Ein Schelm, wer den Push der Bella-Zwillinge ausschlielich auf ihre Beziehung zu zwei WWE-Zugpferden schiebt. Sind doch beides gute... nein, ich kann hier nicht weiter. Das hat Divas Champion AJ nicht verdient. Schnell weiter.
Denn jetzt, ja jetzt kommt so ziemlich der einzige Grund sich dieses Event anzusehen: Cody Rhodes und sein Bruder Goldust drfen gegen die amtierenden Tag Team Champs, Seth Rollins und Roman Reigns ran, jedoch geht es nicht um die Titel sondern um die weitere Karriere von Rhodes-Papa Dusty. Der steht logischerweise auch am Ring und macht dieses hochdramatische Spitzenmatch letztlich rund. Groartig! Ich sage nur: Ganz groes, emotionales Kino und von der WWE perfekt in Szene gesetzt. Eins der Highlights von 2013!
Sehr unterhaltsam sind brigens auch The Miz, Titus O'Neil und vor allem Tensai als Spezialisten am Round Table.
Kofi Kingston und Bray Wyatt schenken uns im Anschluss zumindest das abgefahrenste Match der Veranstaltung (besonders Wyatt!), whrend die die Paarung Punk / Ryback jetzt schon nervt. Die "Goldberg!" und "You Can't Wrestle!"-Rufe drften den glatzkpfigen Hnen doch sicher langsam tierisch nerven.
Orton vs. Bryan in der Neuauflage ist dann auch nicht mehr sooo spannend, zumal die Zuschauer erneut um ein klares Ende gebracht wurden. Naaaaaja.
Da hilft auch das, gerade auf Blu-ray Disc sehr umfangreiche Bonusmaterial nicht mehr viel.
<< vorheriges Review
Big Ass Spider!
nchstes Review >>
Misfits - Staffel 4 (Blu-ray)


Zufällige Reviews