Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Robot & Frank - Zwei diebische Komplizen (Blu-ray)
Titel Robot & Frank - Zwei diebische Komplizen (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Senator Home Entertainmnet / Universum Film
Homepage www.senator.de
Veröffentlichung 22.03.2013
Laufzeit 90:00 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Mit ''Robot & Frank'' erscheint der erste Spielfilm des amerikanischen Regisseurs Jake Schreier. Dieses Debt, welches die Konfrontation des alt gewordenen, griesgrmigen Ganoven Frank mit der moderner Technik beschreibt, erhielt bereits viel Lob fr das Drehbuch und die spielerische Leistung der Darsteller und gewann 2012 beim Sundance Film Festival sogar den Alfred P. Sloan Prize, der besondere Werke um das Thema Wissenschaft und Technik auszeichnet. In der Gaunerkomdie trifft die Gegenwart auf die nahe Zukunft, in der es zwar schon humanoide Roboter gibt, gleichzeitig aber die Technologie und die Atmosphre der Handlung sehr realittsnah und vertraut wirkt.
Frank (Frank Langella), ein mittlerweile pensionierter Juwelendieb, lebt allein in seinem Haus im Wald. Fr ihn gibt es keine groe Beute mehr, stattdessen klaut er geschnitzte Seifenstcke und andere Kleinigkeiten aus Geschften. Sein Sohn Hunter (James Marsden) ist der Meinung, dass sein Vater nicht mehr ohne Hilfe leben kann und er schenkt ihm einen Pflegeroboter, der Frank im Alltag behilflich sein soll. Nach anfnglichen Problemen mit der fremden Maschine bemerkt dieser aber schnell, dass er 'Robot' perfekt fr seine kleinen Raubzge nutzen kann. Durch diese gemeinsamen Abenteuer entsteht eine Bindung zwischen dem sturen Mann und der hilfsbereiten Maschine, die im Laufe des Films immer weiter zunimmt.
Mit dieser Handlung trifft Drehbuchautor Christopher D. Ford, der mit ''Robot & Frank'' ebenfalls sein Debt gibt, genau den Nerv der Zeit. Die Geschichte behandelt eine sehr moderne Thematik und ist teilweise sehr gesellschaftskritisch gegenber Technologie und unserer Abhngigkeit von ihr. Dabei bleibt der Film trotz der humorvollen Umsetzung ernst und sehr anspruchsvoll. Frank Langella, den man aus Filmen wie ''Superman Returns'' und ''Frost/Nixon'' kennt, spielt seine Rolle sehr rhrend, sodass man schnell Mitgefhl und Sympathie fr den alten Protagonisten aufbaut. Was einige Filmfans eventuell abschrecken knnte ist der niedrige Spannungsbogen. Die Geschichte ist teilweise eher langsam und regt viel zum Denken an. Man darf auf keinen Fall viele spannende Momente oder irgendwelche Spezialeffekte erwarten. Stattdessen bewegt sich Handlung in einer sehr erwachsenen Umgebung und ist eher was fr den Kopf als fr die Lachmuskeln. Trotzdem versprt man whrend den 90 Minuten keine Langeweile, wenn man bereit ist auf den Film einzugehen und ihn zu verstehen. Mit dieser geringen Spielzeit kann ''Robot & Frank'' zwar nicht gerade quantitativ punkten, trotzdem ist es ein sehr sehenswerter Spielfilm mit viel Herz und Verstand.
Als Extras gibt es auf der Blu-Ray nur die Trailer fr diesen und vier weitere Filme, sodass man leider keine weiteren Hintergrundinformationen bekommt.
<< vorheriges Review
Der junge Montalbano
nchstes Review >>
Iron Man 3 (Blu-ray)


Zufällige Reviews