Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Renaissance (Blu-ray)
Titel Renaissance (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 23.04.2013
Laufzeit 106:00 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Paris, im Jahre 2054. Der Konzern Avalon beherrscht nicht nur smtliche Mrkte, sondern auch die Politik und die Presse. Nahezu die gesamte Stadt ist mit Videokameras versehen, so dass nahezu keine Bewegung irgendeines Menschen dem Konzern entgeht. Doch dann verschwindet die Vorzeige Wissenschaftlerin Ilona Tasuiev von Avalon, und alles deute auf eine Entfhrung hin. Der Polizist Karas macht sich zusammen mit der Schwester der Verschwundenen auf die Suche. Karas selbst ist kein Unschuldslamm, legt Vorschriften und Gesetze auch gerne einmal nach seinen Vorstellungen aus, aber er ist immer noch einer der Spitzenleute der Polizei. Nach und nach entdeckt er, dass er ist nicht nur mit einer Entfhrung zu tun hat, und dass die verschwundene Wissenschaftlerin eine Erfindung gemacht hat, die das Leben aller Menschen verndern kann.
Der Film "Renaissance" von Christian Volckman ist ein optisches Meisterwerk. Bis auf zwei kleine Szenen ist der Streifen komplett in schwarz-wei gehalten. Obendrein handelt es sich um einen Animationsfilm, der komplett im Motion Capturing Verfahren erstellt wurde. So eine Flle an Details mit nur zwei Farben zu erstellen habe ich bisher auch noch nicht gesehen. Zugegeben, das visuelle Erlebnis ist derart gro, dass man als Zuschauer ein paar Minuten braucht, um sich an dieses optische Feuerwerk zu gewhnen. Wer dies liest und sich automatisch an "Sin City" erinnert, liegt nicht ganz falsch. Auch hier ist das schwarz-weie Bild nicht nur ein optischer Effekt, sondern unterstreicht die futuristische und bedrohliche Atmosphre der Stadt Paris in der Zukunft.
Leichte Abstriche muss man bei "Renaissance" allerdings in der erzhlten Geschichte machen. Der berambitionierte Polizist, der sich nicht immer an die Regeln hlt und die Hauptfigur in diesem Film ist, hat allzu stereotypische Zge an sich. Diese Klischees werden alle voll bedient, was eine gewisse Vorhersehbarkeit der Dinge mit sich bringt. berhaupt ist der ganze Plot, im Gegensatz zur Machart, wenig innovativ. Generelle Filme des Film Noir Genres oder auch "Blade Runner" standen hier Pate.
brig bleibt ein optisches Highlight, das mit einer altbackenen Story daherkommt.
Bild und Ton sind berragend, da gibt es keinen einzigen Grund zu meckern.
Die Extras der Blu Ray sind Interviews mit Cast & Crew, Hinter den Kulissen, einen Musikclip, eine Slideshow sowie der obligatorische Trailer.
<< vorheriges Review
Merlin - Die neuen Abenteuer, Vol. 09
nchstes Review >>
Das turbogeile Gummiboot - Up the Creek


Zufällige Reviews