Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

The Thing called Love
Titel The Thing called Love
Produktion/Vertrieb Winkler Film (Alive)
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 10.05.2013
Laufzeit 110:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Film mit dem Thema Country Music, in dem die Stars selbst singen? Sicher wre die Antwort aller Leute sofort, und wie aus der Pistole geschossen: "Walk the Line"!
Doch weit gefehlt, und der gesuchte Streifen ist um einiges lter. Es handelt sich hierbei um "The Thing called Love",ein Werk des Regisseurs Peter Bogdanovic ("Is was, Doc?", "Die Maske"), und endlich erscheint dieser auch hierzulande auf DVD. Zudem dreht es sich um den letzten abgedrehten Streifen von Hauptdarsteller River Phoenix, der leider kurz nach den Dreharbeiten in sehr jungen Jahren verstarb.
Er spielt den jungen Musiker James Wright, der neben Miranda, Kyle und Linda sein Glck im Country-Mekka Nashville versucht. Miranda lernt James kennen, die beiden verlieben sich, doch leider ist auch Kumpel Kyle in die Kleine verliebt. Nun dreht sich alles um Freundschaft, Liebe und vor allem Musik, und ein Happy End?
Was sich hier ziemlich schnulzig und 08/15 anhrt, wurde von Bogdanovic mit viel Liebe zu den Figuren in Szene gesetzt, und nebenbei wird der Soundtrack jedem Country-Fan Freudentrnen aufs Gesicht zaubern. Auerdem hat der Film, neben seiner liebenswrdigen Art, eben auch noch einen wunderbar aufspielenden River Phoenix zu bieten, Sandra Bullock und Dermot Mulroney. Viele Fans hat der Film ohnehin, vielleicht kommen ja noch ein paar dazu, bisher wurde das Teil ja bei uns eher schndlich missachtet, mangels einer damaligen Kinoauswertung, und so lange Zeit ohne DVD-Auswertung.
An Extras bietet die Scheibe aus dem Hause Winkler Film neben 3 Featurettes noch einen Audiokommentar mit dem Regisseur, sowie ein Wendecover und die obligatorischen Trailer.
<< vorheriges Review
Das Kommando
nchstes Review >>
War of the Dead


Zufällige Reviews