Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Looper
Titel Looper
Produktion/Vertrieb Concorde Video
Homepage www.looper-derfilm.de/
Veröffentlichung 21.02.2013
Laufzeit 114:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Joseph-Gordon Levitt ist mit seinen 32 Jahren nun wirklich dick im Geschft! Er dreht einen Film nach dem anderen, wobei ein Gro der Teile auch noch regelrechte Blockbuster sind! Kein Wunder, der Junge wei was er tut, und ist in meinen Augen einer der aktuell besten Darsteller, die Hollywood zu bieten hat. Ebenso Bruce Willis dreht wie am Flieband, auch wenn seine herausstechenden Rollen mittlerweile doch eher mit der Lupe zu suchen sind ("Stirb Langsam 5" und "Expendables 2" mal ausgenommen). Was liegt also nher, als die beiden im Zeitreisethriller "Looper" miteinander ins Rennen zu schicken!
In der Zukunft ist es verboten Menschen zu tten, klar. Aber die Ermittlungsmethoden machen es auch nahezu unmglich, womit es fr Organisationen nur einen Weg gibt, unliebsame Leutchen loszuwerden. Sie schicken sie in die Vergangenheit, in der ein so genannter Looper auf sie wartet, und sie sogleich hinrichtet und entsorgt. Irgendwann trifft es Looper Joe sein eigenes Alter Ego zu tten, diesem gelingt aber die Flucht, und fortan werden beide von der Organisation gejagt, welche die Auftrge vorher an Joe vermittelt hat. Doch die Zeit verbindet die beiden mehr miteinander, als ihnen anfangs lieb ist.
Filme mit dem Thema Zeitreise haben oft ein Problem, dass sie in sich nicht wirklich schlssig daherkommen. Dieses Problem trifft zu kleinen Teilen auch "Looper", aber man muss ja nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Was mehr ins Gewicht fllt, wre in meinen Augen, dass die Zukunft nicht wirklich ansprechend dargestellt wird. Man kriegt keinen Einblick wie das Leben luft, und kann somit nur alles als Gegeben hinnehmen. Die Geschichte ansich kommt auch wesentlich limitierter daher, als es vielleicht vom Trailer her den Anschein macht. Sptestens in der zweiten Hlfte des Films verringert sich das Tempo enorm, und Schauplatz bleibt eine kleine Farm auf dem Lande. Die Darsteller sind in super Form, und auch sonst bietet der Streifen recht spannende und ansehnliche Unterhaltung, aber unterm Strich erwartet man eine grer angelegte Geschichte. Punkten kann der Film aber definitiv mit guten Schauspielern, einer passenden Atmosphre und ein paar kleineren Hrten!
Trotz allem Gemkel bekommt man hier natrlich immer noch berdurchschnittlich spassige Kost geboten, und der Film wird seinen Freundeskreis finden!
<< vorheriges Review
Hooligans Around the World (Blu-ray)
nchstes Review >>
Der Spion, der aus der Klte kam


Zufällige Reviews