Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Grabbers
Titel Grabbers
Produktion/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage www.ascot-elite.de
Veröffentlichung 04.12.2012
Laufzeit 94:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Du sitzt in einer Kneipe, zusammen mit ner Menge anderer Leute. Vor der Tr lauert ein walfischgroes Tentakelwesen von einem anderen Stern, um euch den Garaus zu machen.
Wie nahe liegt es da, sich den Arsch voll laufen zu lassen?
In der irischen Horrorkomdie "Grabbers" ist genau dieses Szenario, so absurd das zunchst klingen mag, das einzig Vernnftige. Besagter extraterrestrischer Lebensform fehlt nmlich ein Enzym, um Alkohol zu verarbeiten, womit Betrunkene sich nicht auf dem Speiseplan des Viechs finden.
Dieses bentigt neben Wasser nmlich auch Blut um zu berleben. Die Devise auf Erin Island heit nun also: betrunken bleiben, um blo kein Monsterfutter zu werden.
"Grabbers" ist ein feines, kleines Filmchen von der Insel, das man sich als Genrefan nicht entgehen lassen sollte. Verschrobene Protagonisten, die gleich sckeweise Klischees erfllen und die sie dank der Achillesferse des Monsters partiell sogar erfllen mssen, ein authentisch, liebevolles Set, sehr gute CGI-Effekte, die oft schon mehr nach Handwerk aussehen und ein trockener Humor, wie er in der Regel nur von unseren Inselnachbarn kommen kann. Ein "Behind The Scenes", Outtakes, der Original Trailer, eine Trailershow UND ein 12-seitiges Booklet (wer macht sowas denn noch?!) berzeugen als Bonus. Rundum gelungene Sache.
<< vorheriges Review
Der Weihnachtsmuffel (Blu-ray)
nchstes Review >>
Game of Werewolves - Die Jagd beginnt (B [...]


Zufällige Reviews