Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Lady Vegas (Blu-ray)
Titel Lady Vegas (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Universum Film
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 14.12.2012
Laufzeit 87:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 5 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Was nutzt einem Film weltbekannte Stars wie Bruce Willis, Catherine Zeta-Jones, Vince Vaughn und Joshua Jackson wenn das Drehbuch nichts, aber auch gar nichts hergibt?
Antwort: Gar nichts! "Lady Vegas" ist ein handwerklich sauber gemachter Film mit einer belanglosen Geschichte in der sich die hbsche und kluge Stripperin Beth (Rebeca Hill)einen Job bei Profizocker Dink (Willis) angelt. Ihr angepeilter Job - gut bezahlte Kellnerin in einem Spielcasino zu werden rennt sie seit Jahren verzweifelt hinterher. Durch ihr phnomenales Zahlengedchtnis bringt sie dem netten Dink viel Glck und etabliert sich bei Sportwetten. Seine Frau (Catherine Zeta-Jones) ist eiferschtig und deshalb muss sie gehen, doch Dink hat kein Glck und er holt sie kurz zurck, aber als sie ihm kein Glck mehr bringt wirft er sie wieder raus und sie zieht nach New York zu ihrem neuen Freund (Joshua Jackson) und macht dort als Buchmacherin bei Rosie (Vince Vaughn) weiter bis es rger gibt und sie Dinks Hilfe braucht.
Die sehr behbige und weder witzige noch dramatische Geschichte liest sich vielleicht gar spannender als sie ist. Dauernd denkt man als Zuschauer gleich muss was richtig Spannendes passieren aber es passiert nichts. Die Geschichte pltschert einfach vorhersehbar vor sich hin. Die kurzen 85 Minuten vergingen zh wie Kaugummi und ich frage mich echt was ein renommierter Regisseur wie Stephen Frears und oben genannte Stars in diesem den Film machen! Das dieser nie unsere Kinos erreichte und gar von 2012 zu sein scheint sollte Warnung genug sein. Aber Filmstars brauchen auch Taschengeld und mssen auch mal schlechte und kleinere Streifen "mitnehmen".
Der mit viel Sonne und in bunten Sets gedrehte Film hat ein gutes Bild und keinerlei Extras auer einer Trailershow. Selbst beinharte Willis Fans kann ich diesen Streifen nicht empfehlen!
<< vorheriges Review
Woody Allen A Documentary
nchstes Review >>
Magic Mike


Zufällige Reviews