Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Ritter des Heiligen Grals
Titel Ritter des Heiligen Grals
Produktion/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 08.03.2012
Laufzeit 108:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der Heilige Gral ist in der Filmwelt seit jeher eine beliebte Reliquie, um die man abenteuerliche Geschichten spinnen kann. Normalerweise bediente man sich hier, wie es die Sagen berliefern, der Verflechtung des Grals mit der Artus-Sage, und den Rittern der Tafelrunde. Die Spanier nehmen das anscheinend nicht ganz so genau, und schmeien die berlieferungen in "Ritter des Heiligen Grals" gleich komplett ber den Haufen!
Hier wird Kapitn Trueno von den Kreuzzgen im mittleren Osten mit einem Auftrag zurck nach Spanien geschickt. Er soll den Heiligen Gral zurck zu einem Ritter in seiner Heimat bringen. Wenn er sich nun schon dazu aufmacht, soll er auch gleich einem gewissen Sir Black den Garaus machen, und eine Wikinger-Prinzessin auf dem Heimweg beschtzen. Zusammen mit einer Gruppe wackerer Kmpfer macht er sich also auf den gefhrlichen Weg.
Man sieht also schon, hier ist geschichtlich nichts korrekt, und auch sonst bewegt man sich hier absolut auf Fantasy-Ebenen, denn auf den Mysterien der Grals-Sage. Wenn man sich damit anfreunden kann, bekommt man unterhaltsame Sonntag-Nachmittags Kost, die keinem wehtut, aber eben auch keine Bume ausreist. Die Darsteller sind nicht bel, und auch die Effekte sind angemessen inszeniert. Insgesamt hat mich der Streifen oftmals an die alten Sindbad-Abenteuerfilme aus den 60ern und 70ern erinnert, gerade was auch die Filmmusik angeht. Kloppereien, Schwertkmpfe, ein paar dumme Sprche und diverse Fantasy-Anleihen, alles in allem also ein ziemlicher Unsinn, der sich zu keiner Sekunde ernst nimmt. In meinen Augen wurde hier aber ohnehin auf ein jngeres Publikum geschielt, denn es gibt keinerlei nennenswerte Hrten, und man kann den Film getrost auch in jngere Hnde abgeben. Das Machwerk ist wirklich nicht so bel, wie es im NEtz stellenweise gemacht wird, wenn man die angepeilte Zielgruppe bercksichtigt.
Neben dem Trailer bietet keine V etwaige Extras, es existiert neben der DVD und Blu-ray allerdings auch noch eine Blu-ray mit 3D Version des Streifens.
<< vorheriges Review
The Firm-Das Original
nchstes Review >>
Gantz - Die ultimative Antwort


Zufällige Reviews