Navigation
                
21. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Das Mädchen auf dem Meeresgrund (Blu-ray)
Titel Das Mädchen auf dem Meeresgrund (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 09.11.2012
Laufzeit 98:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der kitschig betitelte Tatsachenfilm "Das Mädchen auf dem Meeresgrund" handelt von der wahren Geschichte der Österreicherin Lotte Hass. Lotte gehörte mit ihrem noch berühmteren Mann Hans zu den Tauchpionieren des 20. Jahrhunderts, gemeinsam drehten sie (noch in schwarz-weiß!) die ersten Unterwasser Dokumentarfilme über die Meereswelt und weiße Haie.
Der im tollen 50er Jahre Design gut besetzte Film ist eine ZDF / ORF Koproduktion und lief schon im TV.
Der Zuschauer lernt Lotte (Yvonne Catterfeld) kennen als junge, hübsche Studentin die im Wien des Jahres 1950 aus der bürgerlichen Spießerwelt ihrer Eltern ausbrechen will und professionell Fotografieren möchte, am liebsten unter Wasser. Da in der damaligen Zeit Frauen solche Jobs nicht bekamen und auch Frauen auf Expeditionen unschicklich waren, begann sie erst bei Hass als Sekretärin.
Hass, frisch geschieden, will zum allerersten Mal den weißen Hai im Roten Meer filmen, hat jedoch Probleme Financiers für seine Expedition zu finden. Als der Hauptgeldgeber verlangt, dass Lotte in den optischen Vordergrund gestellt wird, damit der Film auch für das breite Publikum interessant und somit finanziell rentabel (Sex sells!) wird, darf Lotte doch mit auf die Forschungsreise.
Mit den üblichen organisatorischen, menschlichen und technischen Problemen nimmt die nette, etwas sehr vorhersehbare Geschichte ihren Lauf und nach 98 Minuten wird der noch lebende, über 90 Jahre alte Hass mit Frau gezeigt. Eine schöne Geste. Insgesamt ist das Werk ein netter TV-Film bei dem ich mich frage, ob etwas mehr Inhalt oder eine ausführlichere Dokumentation mit Spielszenen diesen Pionieren besser als Würdigung gestanden hätte.
Die Schauspieler in der ersten Reihe, Yvonne Catterfeld, Benjamin Sadler und Harald Krassnitzer machen ihre Sache gar nicht schlecht. Meeresbilder und Eindrücke über die Tierwelt sind kurz, Taucherlatein wird leider nur am Rand erwähnt. Der gesuchte weiße Hai ist gar nicht so gut getrickst, eindeutig vom Schiff aus gesehen als PC-Produkt zu erkennen. Ein Angriff und Biss, sowie das Verhalten der Unterwasserjäger scheinen mir aber sehr milde und unrealistisch dargestellt.
Unter Wasser hat man das Problem weißer Hai mit netten Aufnahmen recht gut gelöst. Allgemein ist das Bild gut, jedoch nur im Mittelfeld der aktuellen Blu-Ray Produktionen.
Freunde von "echten" Geschichten und junge Menschen die sicherlich nichts über Hass wissen, können hier aber einen Visionär kennen lernen, der zusammen mit seiner Frau großes geleistet hat!
Leider gibt es außer Trailern kein Bonusmaterial.
<< vorheriges Review
Friedrich - Ein Deutscher König
nächstes Review >>
WWE - The Ladder Match 2 - Crash And Bur [...]


Zufällige Reviews