Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

30 Days To Die (Blu-ray)
Titel 30 Days To Die (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb dtp entertainment AG
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 30.08.2011
Laufzeit 78:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 2 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Bei manchen Filmen ist nur das Cover gut gemacht! So auch beim uerst billigen und auf Deutsch wahrscheinlich geschnittenen "30 Days To Die". Dieser optisch und schauspielerisch sehr minderwertige Streifen handelt von einem Killer der im Ort Crystal Lake (eine ganz plumpe Anbiederung an die "Freitag der 13." Reihe) umher geht und junge Mdels meuchelt. Spter fllt er in einer Klinik fr gestrte Jugendliche ein und mordet mit einer bemalten Prsidentenmaske (Bush junior oder senior) auf dem Gesicht die nicht hsslichen Damen. Die Handlung ist unglaublich simpel, konfus, sehr schleppend inszeniert. Neben optisch schlecht gemachten Morden und ein paar lppischen Sexszenen gibt es nicht viel zu sehen, was FSK 18 erfordert. Die billige Kamerafhrung inklusive Wacklern und das grobkrnige Bild sind ein Hohn fr die Blu-ray. Selbst fr eine DVD wre das Bild des Streifens schlecht. Die miese deutsche Synchronisation setzt dem ganzen die Krone auf. Als Extras gibt es einen Haufen B-Film Trailer bei denen einige deutlich besser als dieses Machwerk hier sind. Selbst fr hartgesottene Slasherfans ist hier nichts zu holen. Das geringe Budget und die stmperhafte Inszenierung machen alles zunichte.
Im Internet ist man sich einig, dass der Streifen geschnitten ist, wie lange darber wird sich noch gestritten.
<< vorheriges Review
Die Todesfaust des Cheng Li (Blu-ray)
nchstes Review >>
Fast & Furious 5


Zufällige Reviews