Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WWE - Live In The UK - November 2010
Titel WWE - Live In The UK - November 2010
Produktion/Vertrieb Clearvision / Alive
Homepage www.wwe.com
Veröffentlichung 25.03.2011
Laufzeit 120:00 & 130:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Im November 2010 fanden sich die Superstars der WWE in der MEN Arena in Manchester ein, um dort ihre Wochenshows vor einem steil gehenden, britischen Publikum aufzuzeichnen.
Das heit fr den Zuschauer von "Live In The UK - November 2010", die geballte Action von RAW, NXT, Superstars und Smackdown auf 2 DVDs.
Es ist wohl nicht zuviel verraten, wenn ich behaupte, dass die beiden Hauptshows mit Abstand am meisten punkten knnen. Die beiden kleineren Shows haben zum einen weniger Starpower (NXT) und zum anderen keine sinnvolle Storyline, die die Hauptfehden womglich in Gang halten (Superstars).
Die Highlights dieser V finden sich demnach in RAW und Smackdown. Bei der Montagsshow sind dies ein Comedy-Segment mit Santino Marella, Vladimir Kozlov und Sheamus (der sich sichtlich beherrschen muss), aus dem im weitesten Sinne sogar die grandiose Fehde zwischen dem irischen Krieger und John Morrison entstand und ein 10 Man Tag Team Match mit John Cena als speziellem Gastringrichter. Das war sinnvoll, da die Show 2 Wochen vor der Survivor Series lief und so noch ein wenig Feuer in die Storyline zwischen Cena und der Nexus kommen konnte. Interessantes gegnerisches Team der Nexus: Randy Orton, R-Truth, Daniel Bryan, Mark Henry und The Miz.
Smackdown punktet hingegen mit Namen wie Kofi Kingston, Edge, Dolph Ziggler, Kane und Big Show. Groe Namen, aber kein zwingendes Match.
Alle Shows funktionieren soweit als Unterhaltung, doch Sternstunden der WWE sehen anders aus.
<< vorheriges Review
Freilaufende Mnner
nchstes Review >>
Der Besuch


Zufällige Reviews