Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WWE - The Big Show - A Giants World
Titel WWE - The Big Show - A Giants World
Produktion/Vertrieb Clearvision / Alive
Homepage www.wwe.com
Veröffentlichung 29.04.2011
Laufzeit 120:00 & 180:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Paul Wight ist mit 2,13 Meter und einem Kampfgewicht um die 220 Kilogramm definitiv einer der grten, wenn nicht DER grte Athlet auf unserem Erdenrund.
Seit 12 Jahren bestreitet Wight nun schon seinen Lebensunterhalt in der WWE unter dem Namen Big Show. Einen passenderen Namen htte man sich fr diesen Berg von einem Superstar nicht aussuchen knnen. The Giant war ein weiterer Name unter dem der Hne zuvor in der konkurrierenden WCW antrat. "The Big Show - A Giants World" setzt jedoch noch frher an. Das 3er-DVD-Set rollt Wights Karriere von hinten auf. Sie beleuchtet sein Leben vor der aktiven Ringerkarriere, mit dem Schwerpunkt auf seiner Krankheit.
Show leidet unter Akromegalie, einer Form des Riesenwuchses. Wie Wight damit umgeht und wie er sonst von seiner Familie erzhlt, berhrt wohl selbst den hrtesten Knochen.
Doch wre dies kein Produkt der WWE, wenn es nicht auch ums Geschft ginge. Von seinen Anfngen als dominierender Giant bei World Championship Wrestling, wo er in seinem ersten offiziellen Match Hulk Hogan (!) um die World Heavyweight Championship bringen konnte, ber seine Mitgliedschaft bei der nWo, bis hin zum Wechsel zur WWE.
Auch dort dominierte er rasch die Szene. Selbst wenn er seitdem nicht permanent im Main Event steht, allein durch seine Ausmae ist ein Athlet wie The Big Show prdestiniert irgendwie doch immer im Mittelpunkt zu stehen.
Interessant sind zudem noch die Passagen ber seine Zeit als ECW Champion. Es hat wohl selten in der WWE solche Unruhen gegeben, wie zu der Zeit als Wight RVD den Titel (in Philadelphia!) unter kontroversen Umstnden abnahm. Herrliche Szenen im Publikum und ein arg versauter Ring waren die Folge.
Als Filmstar konnte Big Show unlngst ebenfalls einen kleinen Achtungserfolg einfahren. So wird auch "Knucklehead" ein wenig nher beleuchtet.
Nicht nur in besagtem Film kommt die lustige Seite des Riesen zum Vorschein, gerade das Bonusmaterial lsst mehr als einmal herzhaft auflachen.
Disc 2 und 3 beinhalten wie gewohnt eine Auswahl der besten Matches und wo meine Befrchtung war, unsglich enttuscht oder wenigstens gelangweilt zu werden, konnte ich mich beim Schauen doch eines Besseren belehren lassen. Klammert man die peinliche Sumo Monstertruck-Competition mit Hulk Hogan einmal aus (wobei selbst die noch einen gewissen Unterhaltungswert hat), bieten die beiden Scheiben tatschlich eine Menge Unterhaltung und kaum Langeweile. Ob nun ehemalige Stars wie Brock Lesnar, Kurt Angle oder der verstorbene Eddie Guerrero, oder Rey Mysterio, Triple H und der Undertaker. Gab es einen groen Namen, gegen den Wight angetreten ist, das Match findet sich auf diesem Boxset (ja, Cena ist ein groer Name, nein, die Matches der beiden waren doof!). Das bedeutet natrlich auch, dass wir hier das Match gegen Boxtitan Floyd "Money" Mayweather von Wrestlemania XXIV finden. Spaig! Nicht zu vergessen seine Zeit mit Chris Jericho als die beiden als Jerishow der Tag Team Division neues Leben einhauchten.
Alles in allem wesentlich besser als erwartet.
<< vorheriges Review
Grosse Tricks und kleine Fische
nchstes Review >>
Love Ranch (Blu-ray)


Zufällige Reviews