Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Transporter - The Mission (Directors Cut)
Titel Transporter - The Mission (Directors Cut)
Produktion/Vertrieb Universum Film
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 28.01.2011
Laufzeit 40:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Im ersten Teil der franzsischen Action Trilogie aus dem Hause Luc Besson war Fahrer Frank noch in Europa unterwegs um "Ware" zu transportieren. Im zweiten Teil verschlgt es ihn nach Miami, wo er auf den Fahrer eines circa 9 Jahre alten Politikersohnes ist. Diesen hat er ins Herz geschlossen, als er entfhrt wird, macht er den Bsen in gewohnter Manier Dampf und fhrt natrlich mit seinem Auto alles in Grund und Boden. Dabei ist er natrlich cool, lssig und lsst sich bei den Kmpfen von fernstlichen Assen wie Jet Li oder Jackie Chan beeinflussen, indem immer wieder Gegenstnde auf witzige und sehr effektive Art in die Kmpfe eingebaut werden. Wie es sich fr einen Filmhelden gehrt trifft Frank immer, was etwas nervt. Ebenso nervt die blonde "Bad Bitch", welche total berzogen agiert, was auch bei diversen Autostunts nervt. Kein Actionfilm ist realistisch, aber das hier ist an zwei, drei Stellen zuviel des Guten. Wenn man sich daran gewhnt hat, ist die optisch herrlich sonnige Actionachterbahnfahrt vor traumhafter Meer und Palmenkulisse ein Spa ohne gleichen, bei dem derber Humor und coole Sprche nicht zu kurz kommen. Statham ist mimisch besser als seine "Vter" Seagal und Co., spielt aber immer wieder den gleichen Typ, was hier aber unglaublich gut passt. Manche sagen auch, es ist etwas langsamer als "Crank" und dafr mit Auto. Der Director's Cut ist einen Tick brutaler als die alte FSK 12 Fassung und hat auch etwas mehr Laufzeit mit mehr Handlung, so dass es nun 93 Minuten statt 85 Minuten sind. An Extras ist die DVD prall bestckt! Interviews mit der Besetzung, Gelschte und verpatzte Szene, Trailer und das bliche Making Of erstrecken sich auf satte 90 Minuten Laufzeit. Das nenne ich amtlich!
Ist die neue Version nun besser? Eigentlich ja. Die DVD soll auch verbesserte CGI Sequenzen bei den Autostunts und der Flugzeugsequenz haben. Insgesamt macht das Teil ein Stck mehr Laune als die FSK12 Version.
<< vorheriges Review
Renn, wenn Du kannst
nchstes Review >>
The Soul of Love


Zufällige Reviews