Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Billing AEVERIUM, HELDMASCHINE
Ort Viersen, Rock Schicht
Datum 20.05.2017
Autor Mario Loeb
>> Als E-Mail versenden

Nach dem ich in der CD-Rezension zu Aeveriums neuer Scheibe "Time" ja die Hchstzahl gezckt hatte war es natrlich an der Zeit uns auch von den Live Qualitt des neuen Album zu berzeugen, das Aeverium an sich das Zeug dafr hat eine geile Show zu liefern, bewiesen sie uns ja schon zwei Mal bei vorangegangen Gelegenheiten ber die wir ja hier schon auf My Revelations berichteten. Der Support war aus unserer Sicht natrlich auch hchst interessant so sind Heldmaschine doch in unserer Region beheimatet, die ich persnlich auch noch nicht live gesehen hatte. Die Location in Viersen war fr mich auch Neuland, die Rock Schicht ist ein schner Laden der so um die 350 Leute fasst, der selbstverstndlich bei dem Heimspiel von Aeverium ausverkauft war.

Ich kannte bis dato nur den Ursprung von Heldmaschine die in der Band Vlkerball liegen, seines Zeichens eine Rammstein Coverband. Das eigene Material von Heldmaschine war mir bis dahin zwar bekannt, hatte mich aber ehrlich gesagt nie sonderlich interessiert. Die Liveshow der Jungs hatte mich aber Lgen gestraft und aufhorchen lassen. Klar, der Einfluss von Rammstein ist stark musikalisch oder auch bei den Showelementen zu spren. Die Gruppe aber darauf zu reduzieren wird ihnen nicht gerecht! Die Show ist voller Energie und die eigenen Songs entwickeln Live eine Dynamik, die selbst den eingefleischtesten Kritiker zum Mitgehen und sich auf den Sound einzulassen animieren sollte, so auch an diesen Abend. Mich haben die Jungs von Heldmaschine an diesen Abend mehr als berzeugt und ich habe sie seitdem auf meinen Zettel. Frontmann Ren Anlauf genoss dann auch die superbe Stimmung in vollen Zgen und nahm per Stagedive das Bad in der Menge. Toller Auftritt von Heldmaschine der mehr war, als nur eine Anheizer Rolle!









Es war kein Wunder das Fronter Chubby etwa in der Mitte der Show erwhnte, das kein Konzert egal wie geil sie zu diesen Zeitpunkt waren, noch einmal vom eigenen Heimspiel bertroffen wurde. So war es dann wohl auch im Vorfeld dann auch nur konsequent auch wenn etwas ungewhnlich dass die CD-Release Show erst nach der Verffentlichung vor heimischer Kulisse stattfand. Aber wer die Stimmung vor Ort mit bekommen hat kann die Endscheidung nachvollziehen und muss den Machern absolut Recht geben so entschieden zu haben, die Stimmung war mehr als wrdig. Es war dann auch mehr als ein Trost Bonbon was Aeverium dann als Programm anzubieten hatte. So wurden Lieder wie z.B. "My Farewell" von der neuen Platte, das erste Mal live gespielt, was Sngerin Aeva Maurelle zu einen Hhepunkt werden lie und beim Publikum fr einen richtigen Gnsehaut Moment sorgte. Ein weiteres Highlight war mit Sicherheit der unwiderstehliche Gastauftritt von Amanda Somerville (Avantasia), der eine echt gelungene berraschung war. Der wahre Hhepunkt war der Gesamteindruck der Band und ihre Show an diesen Abend, die mit Leidenschaft und einer musikalischen Leistung ihre Songs den Publikum entgegen schmetterten, die jederzeit den hchsten Anforderungen entsprach. In Sachen Sound fand ich Aeva manchmal etwas zu laut im Vergleich zu dem Rest aber das ist ein kleiner Kritikpunkt der den Gesamteindruck keiner Zeit verwsserte. Ich kann allen unseren Lesern nur ein drittes Mal ans Herz legen die Band sich einmal anzusehen, es war eine gelungene Release Show die dem neu erschienen Silberling "Time" fr den ich hier auch noch einmal gerne Werbung mache, den perfekten Rahmen gab. Das Interview was ich an diesen Nachmittag mit Marcell und Aeva fhren durfte, knnt ihr bald bei uns lesen. Dafr noch einmal Danke an die Band, die sich auch nach dem Konzert noch sehr Publikums nah und symphytisch zeigte. Ich will diesen Konzertbricht mit einen umformuliertes Zitat aus dem Blues Brothers Film beenden "Aeverium kann Ziegenpisse in Benzin verwandeln".

Setlist Aeverium

  • INTRO/WHAT ABOUT ME
  • DISTRUST
  • HUNTED
  • HOME
  • CANT BREAK ME DOWN
  • THE OTHERSIDE
  • BRAVE NEW WORLD
  • VEIL OF SHADOWS
  • DO YOU REMEMBER
  • RESURRECTED
  • MY FAREWELL
  • WHAT ARE YOU WAITING FOR
  • WORLD INSIDE MY HEAD
  • PAPARAZZI
  • TIME
  • BREAK OUT
  • HEAVENS BURNIN






<< vorheriges Review
SCREAMER, SECUTOR - Koblenz, Florinsmarkt
nchstes Review >>
DEVILDRIVER, MAGNACULT - Hamburg, Knust


Zufällige Reviews