Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Billing TRI STATE CORNER, LION TWIN
Ort Bochum, Matrix
Datum 05.03.2015
Autor Peter Hollecker
>> Als E-Mail versenden

Manchmal sind es die kleineren, intimen Konzerte, die mich besonders begeistern knnen. Und wenn dann noch die Knstler aus Deutschland kommen, umso mehr. Lion Twin Lion Twin Ich begleite die Band Tri State Corner nun schon seit ihrem ersten Album "Ela Na This", habe sie jedoch erst letztes Jahr als Vorgruppe von Rage in Osnabrck erstmals live gesehen, wo sie mich schon restlos begeistert haben. Nun gilt es schon zehn Jahre Tri State Corner, das musikalische Drei Lnder Eck bestehend aus Deutschland, Polen und ganz viel Griechenland zu feiern! Bisher war die Band ja vornehmlich als Support fr andere Knstler unterwegs, wie neben vielen anderen mit Nazareth, Tanzwut, Lordi, Axxis oder wie erwhnt mit Rage. Somit gert die aktuelle Konzertreise zum Novum, denn es ist die erste Headliner Tour fr die Band aus dem Bergischen Land. Auf der haben sie dann auch einen eigenen Support dabei, und zwar Lion Twin aus Wuppertal. Man kennt und schtzt sich ebenfalls von der letzten Rage-Tour, als beide Bands das Publikum anheizen durften.

Das erste Konzert findet in der engen Bochumer Matrix statt, was sich als idealer Heimspielort herausstellen wird. Lion Twin erffnen pnktlich und souvern mit einem etwa 40-mintigen Gig, der natrlich hauptschlich aus Songs ihres Debts "Nashville" besteht. Metal Pop nennt die Band ja selbst ihre Musikrichtung, worber sich vorzglich streiten lt. Meines Erachtens ist es einfach "nur" Melodic Metal, was vor allem live gilt. Einige schne Mitgrlnummern wie das irisch angehauchte und an Gary Moore erinnernde "Far Away", "Ready To Rock" oder das abschlieende "Day Of Anger" sind bestens dazu geeignet, die bis zu diesem Zeitpunkt etwa 100 Nasen in Stimmung zu bringen. Frontfrau Liane "Li" Vollmer-Sturm und ihr Partner an der "USA-Stern-Gitarre" Jan Koemmet sowie die drei anderen Bandmitglieder haben sogar den nagelneuen Song "Run For Your Life" mitgebracht, der jedoch das Publikum nicht vollends berzeugen kann. Allerdings macht er deutlich, dass eine zweite CD scheinbar in Arbeit ist, die fr Lion Twin ja auch enorm wichtig, wenn nicht sogar zukunftsweisend sein wird.

Nach einer etwa 15-mintigen Umbaupause sind dann Tri State Corner an der Reihe. Inzwischen hat sich der Club richtig gut gefllt und schtzungsweise 180-200 Fans haben sich eingefunden. Sogar auf der Empore ist ordentlich was los, so treffe ich beim Getrnke holen doch tatschlich Rage Frontmann Peavy Wagner nebst netter weiblicher Begleitung. Seine Freunde von Tri State Corner legen derweil los wie die Feuerwehr. Snger Lucky hat "sein" Publikum von Anfang an im Griff und findet zwischen den Songs immer wieder Zeit fr ein kleines Schwtzchen. So ist er mchtig stolz, da seine Band endlich Gelegenheit hat, so lange sie will zu spielen und nicht nach einer Dreiviertelstunde schon das Feld rumen zu mssen. Auch hebt er hervor, da es heute Abend endlich auch mal Zeit fr ein paar Balladen gibt, denn die gehren schlielich auch zum Repertoire der Gruppe. Letztlich gilt es, aus mittlerweile drei Alben eine Auswahl zu treffen, obwohl sie eigentlich alle Songs spielen knnten und lediglich die Reihenfolge ndern mssten, oder? Tri State Corner Tri State Corner An diesem Abend wird jedenfalls deutlich, warum der sogenannte "Tsatsiki-Rock" so gut funktioniert. Es ist nmlich genau die Mischung aus melodischem Alternative Rock und dem griechischen Folk, der dank der Bouzouki mittlerweile allgegenwrtig in der Musik von Tri State Corner geworden ist. Es klingt einfach einzigartig, mitreiend und stimmungsvoll. Da Lucky dazu ein unglaublich talentierter Entertainer auf der Bhne ist, der die Leute vor der Bhne begeistern kann, ist ein weiterer Pluspunkt. So nimmt er bei einem Instrumental-Solo sogar auf dem Schlagzeughocker Platz und zeigt, da er auch dieses Instrument verdammt gut beherrscht. Sowas kommt natrlich auch extrem gut beim fachkundigen Publikum an, bei dem von sehr jungen Leuten bis deutlich -50 smtliche Altersklassen vertreten sind. Die Stimmung ist jedenfalls die ganze Zeit ber prchtig und bei Klasse Songs wie "My Saviour", "Remaining Moments", "Sooner Or Later" oder dem Titelsong vom Debt "Ela Na This" wird krftig mitgesungen! Selbstverstndlich bekommt der Bruder von Lucky, Iannis an der Bouzouki reichlich Gelegenheit sein Knnen an diesem Instrument unter Beweis zu stellen. Auerdem ist er ebenfalls ein hervorragender Snger, der im Duett mit Lucky bei "Kapia Stigmi" die griechisch gesungenen Parts bernimmt, wie auf der aktuellen CD "Home" auch schon. Es ist insgesamt deutlich zu spren, da aus Tri State Corner mittlerweile ein verschworener Haufen geworden ist, der richtig Spa an der gemeinsamen Musik hat. Denn auch Gitarrist Christoph, Basser Markus und Drummer Christos haben einen groen Anteil am wachsenden Erfolg von Tri State Corner. Das wei natrlich auch Frontmann Lucky und macht das whrend des fast zweistndigen Konzerts auch immer wieder deutlich. Und so geht nach zwanzig Songs und fast zwei Stunden ein tolles Konzert zu Ende, das fr Fans und Band etwas besonderes war und allen lange im Gedchtnis bleiben wird. Nur schade da nicht mitgefilmt wurde.

So geht musikalische Vlkerverstndigung in schwierigen politischen Zeiten fr die Griechen! Yamas Bochum!!





Tri State Corner



<< vorheriges Review
ARCHITECTS OF CHAOZ - LISTENING SESSION - Gernhart Studio Troisdorf
nchstes Review >>
RA'S DAWN, DEATHTERROR, OPTIMISTIC ME - Mlheim-Krlich, JUZ


Zufällige Reviews