Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Billing GAMMA RAY
Ort Hamburg, Chameleon Studios
Datum Januar 2014
Autor Martin Stark
>> Als E-Mail versenden

Studiobericht mit Livekonzert!

Ein abgebranntes Studio, ein Besetzungswechsel oder zahllose Live-Aktivitten weltweit - all das kann die Mannschaft um Gitarrist und Snger Kai Hansen nicht aufhalten mit "Empire Of The Undead" endlich wieder eine neue Scheibe rauszuhauen. Eine Prsentation des Gros der Songs sowie eine sehr intime, aber nicht minder laute Live-Session inklusive alter und einer Handvoll neuer Songs Mitte Januar bringt Licht ins Dunkel. Das ist schon klasse, da meist die Bands den Hrern im Studio die fertigen oder halbfertigen Lieder aus der Konserve vorspielen.

GAMMA RAY 4

Es ist Hansens Geburtstag als das teils nur zwei Tage zuvor fertiggestellte Material einer ersten externen Begutachtung unterzogen werden soll. Aber das ist nicht alles. "Ich war gerade in Sdamerika, als ich die Nachricht, das der Gebudekomplex, in dem unserer Studio beheimatet ist, in Flammen steht und ich umgehend zurckrufen sollte. Am anderen Ende der Welt und letztlich machtlos, konnte ich erstmal eine halbe Stunde gar nichts sagen oder tun, war schlicht gelhmt." Frontmann Hansen (Ex Helloween, Unisonic) zeigt sich aktuell aber wieder erholt von dem Schock und brennt frmlich, wie auch der Rest der Band, einige der neuen Songs erstmals live zu spielen. Und das dies nur wenige Wochen nach dem Feuer mglich ist, ist alles andere als selbstverstndlich. Schliesslich ist so ein Feuer im bandeigenen Studio nicht selten existenzbedrohend. "Wir haben erfahren, dass bei dem Brand noch die Festplatten mit dem bereits aufgenommenen Songs gerettet werden konnten, aber beispielsweise groe Teile unseres Merchandise unbrauchbar geworden sind. Aber sowohl unser Bassist Dirk als auch ich hatten digitale Kopien der bereits erfolgten Aufnahmen, was in der heutigen Zeit glcklicherweise kein groes Problem mehr darstellt." Eine solche Situation, in der man zwangslufig alte Gewohnheiten aufgeben muss, bietet auch eine Chance, Dinge neu und frisch anzugehen. Der Umzug in die Chameleon Studios bot eben diese. Vor Vertretern von Presse, Label und einigen Fanclubmitgliedern trotzt die Band anfnglichen Soundproblemen professionell und beweist eindrucksvoll ihre Klasse. Die Hamburger Chameleon Studios, mit ihrem Plsch-Flair durch alte Teppiche, Stehlampen oder analoge Bandmaschinen untersttzt, bieten einen spannenden Kontrast zu den meist krachenden Klngen der Band. Mit bemerkenswert viel Druck - die Band kommt an diesem Tag komplett ohne PA aus (!) - erklingen die neuen Songs und die Hamburger geniessen es scheinbar nach langen Monaten im Studio wieder einen leichten Hauch von Bhne zu spren. Ganz fertig ist die Truppe dennoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht, fehlen noch einige Kleinigkeiten wie zustzliche Chre oder der finale Mix bei drei, vier Stcken. Trotzdem knnen auch diese Songs bereits beeindrucken. Lange nach dem bersong "Rebellion In Dreamland" aus 1995 wagen sich die Norddeutschen endlich wieder an einen epischen Longtrack Namens Avalon". Fr Hansen stellt diese melodische und hymnische Nummer das Herzstck der Platte dar, welche gnzlich ohne vorproduzierte Demos oder Arbeitsfassungen von Songs auskommt. "Schnell wurde klar, dass der Song gro wird, manchmal stellt sich dieses Gefhl ein. Das kann man nicht planen." Gamma Ray wissen was sie knnen, besitzen blindes Verstndnis und sind in der Lage im Proberaum an Songideen zu feilen und diese dann im Studio final auszuarbeiten. Es finden sich unter den neuen Songs auch schnelle, teilweise an Judas Priest erinnernde Nackenbrecher wie "Hell Bent" oder der "bse" Titelsong. Dies ist mit Sicherheit als Statement oder Reaktion auf die Ereignisse und den derzeitigen Zustand der Band zu sehen.

GAMMA RAY 1

Whrend ein Groteil des Materials noch in den teilweise zerstrten Hammer Studios eingettet wurde, so wurden die Drums und der Bass im Wesentlichen wie auch schon vor der Brandkatastrophe unter der Teil-Regie von Eike Freese (Dark Age) eingespielt, beziehungsweise gemixt. Dabei scheint vor allem der neue Schlagzeuger Michael Ehr mit seinem eher groovigen Spiel ganz neue Dimensionen zu erffnen, wie beispielsweise das sehr hardrock-mige "Master Of Confusion" eindrucksvoll beweist, zumal das Chameleon besonders fr die Schlagzeug-Aufnahmen geeignet zu sein scheint. Vorgnger Dan Zimmermann, dessen Abgang sich nach ber 15 Jahren Gamma Ray laut Hansen mehr oder weniger schleichend bereits seit lngerer Zeit abzeichnete, gehrt mehr zu den typischen Metal-Drummern mit sattem Punch und punktgenauen Powerdrumming. "Dan wohnt in Nrnberg und war wohl das ewige Pendeln zu den Proben und so weiter satt, zudem schloss er fr sich kategorisch aus aufgrund der Strahlung nach Fukushima jemals wieder in Japan zu spielen", lsst Hansen die Ereignisse Revue passieren. Den bei der letzte Platte "To The Metal" eingeschlagenen Weg einer gepressten, klinischen Produktion sieht der Rotschopf mit ein wenig Abstand leicht kritisch, sind doch "einige Fehler gemacht" worden. "Wir hatten zuviel HiHats und sind nicht mit der gesndesten Art und Weise damit umgegangen." Das aktuelle Werk klingt bedeutend organischer und natrlicher. Diese erfrischende, spontane Herangehensweise auf Empire Of The Undead habe laut Hansen und Gitarrist Henjo Richter beinahe eine "reinigende Wirkung besessen". Letzterer spielt sich whrend der Live-Session die Finger blutig. Bassist Dirk Schlchter ist an jenem Tag nicht im Vollbesitz seiner Krfte, wchst aber ber sich hinaus als der von ihm geschriebene dunkle Riff-betone Rocker "Demonseed" zu Live-Ehren kommt.

GAMMA RAY 2

Nicht live prsentiert wird der vielleicht ungewhnlichste Song der gesamten Gamma Ray-Diskographie. Das von zahlreichen Loops, Samples und anderen elektronischen Spielereien (!!) unterlegte und ursprnglich als pure Soundspielerei im Hause Hansen gestartete Song-Projekt Someday" macht im Metal-Gewand mit zustzlichem echten Drumming eine erstaunlich interessante Figur. "Ich war mir nicht sicher, ob die Band sich auf dieses Experiment einlsst, aber nach kurzer Diskussion und einem metallischen Arrangement stand die einhellige Meinung diesen Song definitiv auf dem Album zu lassen, wenn auch als Bonus." Das Reich der Untoten kommt im Frhjahr ber uns und bringt so manche fette berraschung. Augen auf!












GAMMA RAY 3 GAMMA RAY 5 GAMMA RAY 6


<< vorheriges Review
DREAM THEATER - Offenbach, Statthalle
nchstes Review >>
MONSTER MAGNET, CHURCH OF MISERY - Hamburg, Markthalle


Zufällige Reviews