Navigation
                
20. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Billing AXEL RUDI PELL, POWERWORLD
Ort Kln, Essigfabrik
Datum 07.02.2011
Autor Thorsten Dietrich
>> Als E-Mail versenden

Jedes Jahr wenn es geht schaue ich mir Axel Rudi Pell an und wurde auch noch nicht enttuscht! 2010 sah ich ihn und Band noch in Hessen ohne Vorband, jetzt sollte es der letzte Termin der 2011er Tour in Kln, Nordrhein-Westfalen sein. Powerworld Powerworld Als wir in die sehr gut gefllte Essigfabrik kamen, begannen Powerworld schon fast mit dem Set. Vorher schaute ich mich noch am Merchandisestand um und erkannte, dass bei den 2011er Touren die T-Shirt Preise sich bei 20 eingependelt haben. Warum verkaufen die eigentlich CDs des von mir geschtzten deutschen Sngers Michael Bormann?

Als Powerworld auf die Bhne kamen, war ich doch sehr verwundert, kein Keyboarder an Bord und Snger Andrew Mac Dermott (Ex-Threshold), welcher das neue Werk "Human Parasite" super einsang, war auch nirgends zu sehen. So ein Mist! Neben Bandboss und Bassist Ilker Ersin und Gitarrist Barish Kepic (Ex-Jaded Heart, Evidence One) kam nun ein Mann mit breitem Grinsen auf die Bhne, der mich an Ex-Jaded Heart Snger Michael Bormann erinnerte. Der sang auch so toll! Hatte aber bestimmt 15 kg mehr auf den Hften als auf seinen eigenen Promobildern. Das war wirklich der Bormann! Endlich sah ich einen meiner Lieblingssnger mal live und Bormann sang super! Dabei war der Mann wenige Tage vor der Tour an Bord gekommen, da Snger Mac laut Bassist Ilker recht krank sei und Keyboarder Nils im Dezember einen Hrsturz erlitten hat. Bormann war schweinegut drauf, war sehr freundlich und kommunikativ mit dem fr eine Vorband wohlwollenden Publikum und lobte die Massen vielleicht einen Tick zu sehr. Er sang die Songs als wre er immer in der Band. Leider gab es vom Licht nur "drei Glhbirnen in rot" fr die Band, was sich leider beim Headliner auch nicht so richtig bessern sollte. Als Quartett rockte die Band wirklich gut, wenn auch die ersten drei Songs vielleicht etwas steif (oder aufgeregt) und nach einer halben Stunden war der Spa leider vorbei. Die Chemie innerhalb der dauergrinsenden Band scheint super zu sein und auf der Bormann Solotour wird Ilker Ersin und Barish Kepic den Snger begleiten.

Setlist: Powerworld

  • Tame Your Demons
  • East Comes To West
  • Evil In Me
  • Human Parasite
  • Time Will Change
  • Cleansed By Fire
  • Caught In Your Web
  • Stand Up

Nach einer moderaten Umbaupause war es dann Zeit fr Axel Rudi Pell. Die Band stieg direkt mit zwei flotten Krachern wie "Too Late", sowie den Dauerhit "Fool Fool" ein und brachte das fast ausverkaufte Haus auf Betriebstemperatur. US-Frontmann Johnny Gioeli hatte prchtige Laune und sprang wie immer auf der Bhne herum, interagierte mit dem in den vorderen Reihen euphorischen, teils der Band hinterher gereisten Publikum, sowie seiner eigenen Band. Namensgeber und Gitarrist Axel Rudi war fr seine Verhltnisse recht agil und wechselte auch mal seine Bhnenseite, whren Bassist Volker an diesem Abend etwas verhaltener als sonst rber kam. Axel Rudi Pell Keyboarder Ferdy Doernberg ist mit seinem unkaputtbaren Dauergrinsen immer eine positive Erscheinung und hatte auch bei seinen Duellen mit der Gitarre und seinem Solo einige gute Ideen auf der Pfanne. Sogar das Drumsolo von Mike Terrana war klasse, da der Mann diesmal wenig Show machte und einfach mal ein knackiges Solo spielte, was unterhielt und nicht zu lang war. Sonst ging ich ja mal gerne auf die Toilette oder an die Theke, doch das war hier nicht so. 1:0 fr Mike! Bei den unzhligen Axel Scheiben gab es diesmal auch zwei Medleys und eine leicht umgenderte Setlist (s. u.), doch um Hits wie "Mystica" oder "Carousel" kam die Band ebenso wie "Masquerade Ball" nicht herum. Mir kam es aber so vor, als wre man 2010 etwas lnger auf der Bhne gewesen, aber ich ging auch so mit einem Lcheln nach Hause. Lcheln kann man jedoch nicht beim Sound in der Essigfabrik und dem drftigen Licht, klar war es beim Headliner heller und lauter, aber auf keinen Fall besser!
Fr die nchsten Jahre fnde ich es mal cool, wenn Axel z.B. Songs der ersten fnf Alben oder ganze Werke am Stck prsentieren wrde, was sicherlich auch spannend wre!

Setlist: Axel Rudi Pell

  • Too Late
  • Fool Fool
  • Medley: Tales Of The Crown
  • Dreaming Dead
  • Whole Lotta Love
  • Dreaming Dead
  • Drum Solo Mike Terrana
  • Mystica
  • Glory Night
  • Temple Of The King
  • Strong As A Rock
  • Carousel / Jam
  • Masquerade Ball / Casbah
  • Rock The Nation





Axel Rudi Pell Axel Rudi Pell Axel Rudi Pell Axel Rudi Pell Axel Rudi Pell









<< vorheriges Review
APOCALYPTICA, A LIFE [DIVIDED] - Neu-Isenburg, Hugenottenhalle
nchstes Review >>
ROTTEN SOUND, TRAP THEM, GAZA, THE KANDIDATE, HAUST - Kln, Underground


Zufällige Reviews