Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Billing EPICA, SONS OF SEASONS
Ort Andernach, Juz Live Club
Datum 15.01.2010
Autor Torsten Butz und Thorsten Dietrich
>> Als E-Mail versenden

Es amsiert mich immer wieder, wenn die ersten Fans sofort im Laufschritt die Halle strmen, so leer sie auch sein mag, und sich ihren Platz an der Bhne sichern. Heute sogar ganz nah bei ihren Stars, auf einen Crash-Barrier wurde verzichtet, die Bands in Reichweite. Was dem ein oder anderen Gast dadurch vielleicht entgangen sein durfte, war ein wirkliches Schnppchen am Merchandise: eine signierte Epica-Wanduhr fr Fan-freundliche fnf macauische Patacen. Sons of Seasons Sons of Seasons Das ist fair und gebietet zur Nachahmung. Nachdem sich die Halle bereits angenehm gefllt hatte, betraten die Sons Of Seasons die Bhne. Der "Female Fronted Metal" von Epica ist nicht ganz nach meinem Geschmack, die Hauptband des Kamelot-Keyboarders und ehemaligen Blaze-Gitarristen Oliver Palotai entsprach mehr meinem persnlichen Empfinden. Ein Groteil der Gste mute mit der Musik jedoch erst einmal warm werden, Applaus wurde zu Beginn vorsichtig gespendet. Der progressive Metal bedarf groer Aufmerksamkeit um die Musik in seiner Gnze zu erfassen. Vereinzelter Grunz-Gesang macht es nicht einfacher. Doch das sympathische, mitreiende und ebenso professionelle Auftreten des Frontmanns Henning Basse, welcher noch von Metalium bekannt ist, und nicht zuletzt die tollen Songs lieen das Eis zgig schmelzen. Henning bezog das Publikum von Beginn an mit ein, animierte zum Mitsingen, verlangte im Takt klatschende Hnde. Viel zu schnell war die Zeit verstrichen, die Shne verlieen sichtlich begeistert die Bhne und viele Gste werden sich den Namen der Band fr die Zukunft gemerkt haben. Da ich nur das MySpace Material kannte, habe ich durch den Auftritt Blut geleckt und werde mir das Album unbedingt zulegen mssen.

Setlist SONS OF SEASONS:

  • Intro
  • Gods Of Vermin
  • Dead Man's Shadow
  • Fall Of Byzanz
  • Belial's Tower
  • Wheel Of Guilt
  • A Blind Man's Resolution
  • Fallen Family

Die niederlndische Gothic Metal Institution Epica war, wie Frontfrau Simone Simons selbst auf der Bhne sagte, zum dritten Mal im Andernacher Juz Live Club, diesmal jedoch erstmalig als Headliner und lockte um die 350 zahlenden Gste im kalten Januar 2010. Musikalisch untersttzt von einer exzellenten Liveshow fr Clubs dieser Gre zeigte sich die Band als Einheit, was optisch bei den Mnnern mit schwarzen Shirts ohne Arme und langen Haaren unterstrichen wurde. Epica Epica Whrend bei anderen Bands nur die Herren was zu schauen haben, war hier sicherlich die eine oder andere Dame entzckt beim Blick auf die mnnlichen Musiker,spter auch in einem Falle ohne Shirt. Zu der glockenhellen Mezzosopran Stimme der uerlich sehr aparten Sngerin gab es derbe Grunz Vocals von Bandboss Mark Jansen (Gitarre). Im Gegensatz zu Bands wie Nightwish war die Grundstimmung der Songs durch dieses Stilmittel und vom Aufbau der Songs etwas metallischer, jedoch gab es Dank Keyboarder Coen Janssen jede Menge Bombastsounds, Chre und Orchester aus der Konserve. Der Mann schttelte auch fleiig die Matte und hatte sichtlich Spa mit seinem drehbaren Keyboardstnder. Frontfrau Simone punktete durch wenige deutsche Ansagen, die aber gut verstndlich waren und gute Stimme, wobei ihre lange rote Mhne durch einen Ventilator vor ihr imposant fr die Zuschauer und Fotografen in Szene gesetzt wurde. Mit der Zeit waren die gutklassigen Songs etwas hnlich, was Szeneplatzhirsche wie Nightwish und Within Temptation nicht passiert, doch die Niederlnder werden nach sieben Studioalben mit konstanter qualitativer Steigerung sicherlich dies auch noch meistern. Ein Plus fr die Band ist auf jeden Fall der seit 2007 aktive Schlagzeuger Arin van Weesenbeek (Ex-God Dethroned) und Neugitarrist Isaac Delahaye (ebenfalls Ex-God Dethroned) die nicht nur optisch die Band aufwerteten. Nach gut 90 Minuten und einer Verschnaufpause fr Simone, bei der die Band das "Star Wars" Thema zockte, war dann auch Schluss. Die gnstigen Merchandisepreise von 15 Euro pro Shirt rundeten den gelungenen Abend ab!

Setlist EPICA:

  • Resign To Surrender
  • Sensorium
  • Menace Of Vanity
  • Unleashed
  • Martyr
  • Imperial March
  • Tides Of Time
  • Blank Infinity
  • Sancta Terra
  • The Obsessive Devotion
  • Design Your Universe
  • Cry For The Moon
  • Quietus
  • Consign To Oblivion





Sons of Seasons Sons of Seasons Epica Epica
<< vorheriges Review
MUNICIPAL WASTE, VICTIMS, REPROACH - Hamburg, Hafenklang
nchstes Review >>
HELLOWEEN - Weiterstadt, Einkaufszentrum Loop 5 / Sa [...]


Zufällige Reviews