Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Billing JACK FROST, TRANSILVANIAN BEAT CLUB
Ort Nachtleben, Frankfurt
Datum 17.04.2007
Autor Sabine Jordan
>> Als E-Mail versenden
Ich frage mich des fteren, wieso fr manche Konzerte eigentlich so wenig Werbung gemacht wird. Wenn ich nicht zufllig auf einem anderen Konzert - ein paar Tage vorher - ein Plakat gesehen htte, dann htte ich doch glatt Jack Frost verpasst. Ja, tatschlich waren die Gloomrocker aus sterreich in unseren Gefilden unterwegs. Pnktlich um 20h ging es los mit dem Einlass und wir waren die ersten! Der Laden wollte auch irgendwie nicht voller werden, auch dann nicht, als um ca. 21:15 h die 4 Mannen von Jack Frost whrend eines souligen Intros auf die Bhne kamen. Unsere Aufmerksamkeit hatten sie jedenfalls, beim restlichen Publikum, bin ich mir nicht ganz so sicher. Die meisten waren wohl wegen Transilvanian Beat Club da. Also standen ca. 25-30 Leute verstreut im Nachtleben schauten und hrten zu. Relativ unscheinbar mit Jeans und Shirts bekleidet und ohne weitere Ansage legten Jack Frost los. Der Sound war berraschend gut und tatschlich klingen Jack Frost live sogar noch besser als von der Konserve. Der Sound kam jedenfalls qualitativ fast an das, was man von CD gewohnt ist, nur dass die Jungs live viel lebendiger wirkten. Statt einfach nur breitbeinig und gebeugtem Kopf dazustehen und schwermtig in die Seiteninstrumente zu hauen, rockten Jack Frost stellenweise wirklich ab. Na ja, sofern man das bei der Musik sagen kann. Jack Frost machen langsamen, doomigen Gothrock, wobei nicht nur die tiefe Stimme von Mr. Phred Phinster sehr markant ist. Etwa eine Stunde durften wir Jack Frost mit wenig Ansagen, genieen. Jack Frost verzichteten auf Nebel, oder sonstiges Gedns und spielten einfach ehrlich Ihre Musik und zeigen uns, dass selbst auf der kleinen Nachtleben-Bhne noch gengend Platz ist, um sich zu bewegen. Leider waren trotzdem bisher noch nicht viel mehr Leute gekommen, aber immerhin gab's dann doch ein paar Leute, die sich von Jack Frost begeistern lieen. Ich frage mich nur wer das Cover von Leaving On A Jetplane am Ende erkannt hat, auer uns, denn wie bei den anderen Covern von Jack Frost, konnte man das auf Grund des sehr gemigten Tempos und fast nur am Text erkennen. Es war in jedem Fall ein wrdiger Abschluss fr diesen gelungenen Auftritt.

Setlist Jack Frost:

Intro: Gloomy Sunday
Whore: The Downfall
Mother Mary Sleeps With Me
Forlorn
Forever And Never
Me And Dark And You
Day Never End
The Night
Sink
Queen
Leaving On A Jetplane

Nach 5 Minuten Pause ging's dann etwa um 20 nach zehn weiter mit Transilvanian Beat Club (TBC). Ich kannte TBC bis dato nicht, wusste aber, dass es sich um ein Projekt einiger Musiker von Eisregen handelt und erwartete da ich kein Fan von Eisregen bin das Schlimmste. Da es nun aber vorkommen kann, dass man doch mal positiv berrascht werden kann und ich ja schon mal da war, wollte ich mir es zumindest mal anschauen und hren. Optisch gesehen, war das schon amsant, denn Snger, die mit Sonnenbrille auf die Bhne kommen, kann ich einfach nicht ganz ernst nehmen. Bewaffnet mit Gitarre, Keyboard, Bass, Schlagzeug und Trompete! schritten TBC also zur Tat. Die Musik soll eine Mischung zwischen Black Metal - was auf die Eisregen Wurzeln zurckzufhren ist - und Rock 'n Roll sein. Tatschlich hrt sich das ganze fr mich so an wie Onkel Tom auf Schwarz Metal mit schlecht imitiertem Ostakzent. Im Grunde sind die Songs nichts anderes als Sauflieder, mit etwas Vamp-Klischee und Ostimage aufgeblasen handeln sie von Wodkavampiren und Apfelbumen, Sex, Schnaps und Rock 'n Roll. Mglicherweise hat man im betrunkenen Zustand dabei wirklich mehr Spa als ich. Ich fands einfach grauenhaft und hab' den Ort des Geschehens dann auch recht zeitig verlassen. Bilder gibt es keine, da der Laden im Vorfeld nicht wusste ob das erlaubt ist vom Headliner!

Setlist Transilvanian Beat Club:

Anflug
Transilvanian Beat Club
Wodkavampir
Werwolf
Nicht Allein
Im Wald
Transilvaningen
Der Apfelbaum
Sex, Schnaps und Rock 'n Roll
Pavel
66 Sexy Mama
Johnny Cash
Wodkapolka
<< vorheriges Review
SAXON, MASTERPLAN, HELLFUELED - Saarbrcken, Garage
nchstes Review >>
CIRCLE II CIRCLE, TOMORROW'S EVE, TEMPESTA - Andernach, JuZ


Zufällige Reviews