Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Billing EXILIA, SYSTEM FAILED
Ort Andernach, JuZ
Datum 10.02.2007
Autor Roland Wohde
>> Als E-Mail versenden

Das Andernacher JuZ war an diesem Tag zwar nicht so gut besucht wie ich es zu einem Konzert der doch recht angesagten EXILIA erwartet htte, aber einmal mehr zeigte sich im Laufe des Abends, dass fr eine tolle Stimmung die Anzahl der Zuschauer nicht wirklich ausschlaggebend ist. System Failed Als Anheizer hatten die Italiener die lokale Band SYSTEM FAILED geladen. Mit ihrer groovenden Mischung aus Thrash und Metalcore kamen die Jungs zwar ganz ordentlich heavy rber, konnten mich aber trotz einiger richtig feiner Moshparts nicht wirklich berzeugen. Dafr wurde das Material auf Dauer zu eintnig. Auer an der Abwechslung haperte es vor allem am vllig unverstndlichen Verhalten von Fronter Sascha auf der Bhne. Natrlich ist es bld wenn man mit einer Erkltung zu kmpfen hat, stimmlich arg eingeschrnkt ist und sicher sollte man hier bedenken, dass die Band erst seit Ende 2005 existiert. System Failed Aber wenn man vllig steif rum steht, abwesend wirkt und die ganze Zeit ein so wehleidiges Getue abhlt, als sitze man beim Arzt mit dem Ziel, sich mglichst lange krankschreiben zu lassen, darf man sich nicht wundern wenn das einen negativen Eindruck hinterlsst.Sorry Jungs, aber das nahm dem Auftritt leider einen guten Teil der Energie, auch wenn besonders das Posing von Basser Achim zu gefallen wusste. Schade, denn in der Band steckt sicherlich mehr als sie hier gezeigt hat.

Exilia

Was eine energiegeladene Show ist zeigten danach EXILIA. Die Truppe um den kleinen Frontderwisch Masha bot mit ihrer Setlist einen ausgewogenen Querschnitt durch die ersten beiden Alben. Dreh- und Angelpunkt auf der Bhne war selbstredend die Fronterin, die auch nach der zu zwei Dritteln absolvierten Tour einfach nicht stillstehen konnte und bangte, hpfte und poste als gbe es kein Morgen. Zwar war ihre derbe Stimme dadurch etwas weniger variabel als aus der Konserve, was aber das Publikum bei den zum Abhotten einladenden Groovegranaten der Band nicht besonders strte. Dabei drften Hits wie "Kill Me", "Underdog" oder das abschlieende "Stop Playing God" natrlich nicht fehlen. Die Leute vor der Bhne tauten dementsprechend zusehends auf und heizten ihrerseits die Band weiter an. Bald gab es einen kleinen Moshpit vor der Bhne und gegen Ende des Sets sogar einige Stagediver. Neben reichlich Spa und Schwei gab es zwischendurch mit der Ballade "Your Rain" aber auch mal Zeit zum Verschnaufen. Auerdem zeigten EXILIA eindeutig wie sie zu politischen Fragen stehen, streckten den Mittelfinger in Richtung der amerikanischen Regierung und sgten dem mitgebrachten Papp-Prsidenten Bush demonstrativ den Kopf ab.
Nach der starken Show nahmen sich alle Bandmitglieder noch reichlich Zeit, um mit den Fans ein Pils zu schlrfen, fr Fotos zu posen und Autogramme zu geben. So und nicht anders sollte es sein.

Exilia

Setlist EXILIA:

  • Nobody
  • Underdog
  • Destroy My Eyes
  • In A Coma
  • No Colours
  • The World Is Falling Down
  • Day In Hell
  • Speed Of Light
  • Coincidence
  • Where I'm Wrong
  • Kill Me
  • Your Rain
  • Get Sick
  • Stop Playing God

Fotos: Roland Wohde

<< vorheriges Review
HAMMERFALL, KROKUS, THE POODLES - Langen, Stadthalle
nchstes Review >>
HEADBANGERS NIGHT 4 - Nanzdietschweiler, Kurpfalzhalle


Zufällige Reviews