Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Billing MADBALL, SWORN ENEMY, SINCE THE FLOOD
Ort Weinheim, Caf Central
Datum 01.11.2005
Autor Thomas Roos
>> Als E-Mail versenden

Auf die Show hab ich mich echt gefreut. Zwei meiner fave Bands in einem wirklich kleinen Club, in dem erfahrungsgem die Shows auch immer cool abgehen. Schon SINCE THE FLOOD kamen richtig gut an. Sind sie doch bisher noch weitestgehend unbekannt, waren hier einige Kids am Start, die schon mitsingen konnten. Andere, welche die Lyrics nicht kannten, tanzten lieber eine Runde. Das hielt sich zwar alles noch im Rahmen, aber ich wrde wetten, dass STF bisher auf der Tour noch keine bessere Response hatten.

Since The Flood

SWORN ENEMY fegten richtig los. Anfangs kamen allerdings Sals Vocals nicht so ganz durch. Ob das nun am Sound lag oder an Sal selbst, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall besserte sich das im Laufe der Show und da blieben dann echt keine Wnsche mehr offen. Es wurden wieder zwei neue Songs prsentiert, die eine gewisse Weiterentwicklung absehen lassen. Unverkennbar SE, aber heavier als gewohnt. Kommen echt fett. Auch die bekannten Sachen wurden zum Teil einen ganz kleinen Tick langsamer gespielt und kamen dadurch etwas heavier rber. Im Pit wurde ordentlich abgetanzt und es ist auch gut zu sehen, wenn viele junge Kids am Start sind, denn Nachwuchs ist wichtig fr den Erhalt der Szene. Nervig wird es nur, wenn solche Kids sich so auffhren als htten sie den ganzen Schei erfunden. Einer wurde sogar aufmpfig. Dem musste ich leider mal eine verpassen. Das hat ihm und seiner "Crew" die Freude kurzweilig zwar ein bisschen vermiest, aber wenn sie es nicht checken, dann gehen sie halt besser auf Emo-Shows. Sollen erst mal was leisten, bevor sie ihr Maul aufreien. In der Regel sind das aber leider die Typen, deren Dedication genau so schnell verschwindet wie das X auf ihrer Hand. Der Show an sich tat es keinen Abbruch. SE waren einfach der Hammer.

Sworn Enemy Sworn Enemy

MADBALL kennen das Central ja schon. Ich selbst hab sie dort jetzt schtzungsweise zum dritten mal gesehen. Diese Band in Verbindung mit diesem Club verspricht eine HC-Show wie ich sie liebe, wie man sie heute aber leider nur noch viel zu selten sieht. Eine ziemlich kleine Bhne, die nur einen halben Meter hoch ist. Unmittelbar davor ein drngendes Publikum, das jede einzelne Textzeile mitsingt. Beste Voraussetzungen fr Stagediving, Crowdsurfing, Headwalking oder was auch immer. Dahinter noch ein Pit, in dem abgerockt wurde. Es konnte also jeder machen was er wollte und das tat auch jeder. Es war nicht immer einfach, meinen Platz am rechten Bhnenrand zu behaupten, aber ansonsten wre es auch sicher nicht die geile Show gewesen, auf die ich mich so gefreut hatte. Die Set-List entsprach zudem der aus Eindhoven. Also was kann man sich mehr wnschen? Einige Leute vermissten Hoya und waren berrascht, dass er nicht mit am Start war. Freddy wrde den Laden aber wahrscheinlich auch zum Kochen bringen, wenn er alleine auf der Bhne stehen und zu Konservenmusik singen wrde. Der Kerl hat echt die Power und wurde auch bei der blen Hitze nicht mde.

Madball Madball

Das Konzert hat meine hohen Erwartungen vollstens erfllt, was hinterher auch sprbar war. Ich hab zwar nicht getanzt und bin nicht gedivt, sondern stand nur an meinem Platz und hab mitgesungen. Meine Klamotten waren am Ende aber alle platschnass, ich hab blaue Flecken ohne Ende und alle Knochen tun weh. Das hat sich echt gelohnt. Yeah!

<< vorheriges Review
MADBALL, SWORN ENEMY, SINCE THE FLOOD, YOUR MISTAKE - Eindhoven (NL), Dynamo Club
nchstes Review >>
HEADBANGER'S NIGHT II - Nanzdietschweiler, Kurpfalzhalle


Zufällige Reviews