Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Billing HOLE FULL OF LOVE
Ort Koblenz, Cafe Hahn
Datum 01.10.2005
Autor Olaf Reimann
>> Als E-Mail versenden

HOLE FULL OF LOVE drfte mittlerweile Deutschlands bekannteste AC/DC-Coverband sein. Nicht zuletzt der Afghanistan-Abstecher ins Camp unserer Soldaten im Krisengebiet hat dafr gesorgt, dass die Band aus dem Frankfurter Raum berregional Schlagzeilen macht. Aber auch das Wichtigste, nmlich die Musik, stimmt bei dieser Truppe. Mit ungehobelter Power, ganz wie man es von den "alten" AC/DC kennt, werden die Klassiker der Hard Rock-Geschichte ins Auditorium gefeuert. Und ber allem thront der authentische Gesang von Frontmann Dario. Das Programm von HOLE FULL OF LOVE beinhaltet ausschlielich Titel der Bon Scott-ra, der frhen Zeit von AC/DC, in der die Songs noch ungeschliffen und mit rauer Intensitt vom Rock'n'Roll-Leben berichteten.

Hole Full Of Love Hole Full Of Love

So verschlgt es uns ausnahmsweise mal wieder ins Cafe Hahn, wo zu anderer Zeit weit und breit kein Metalhead zu sichten ist. Immerhin haben an diesem Abend neben uns noch ein paar weitere Freaks die Absicht, zu alten AC/DC-Klassikern die Rbe zu schtteln. So wird das grtenteils von "Normalos" besetzte Cafe Hahn wenigstens in den vorderen Reihen in einen Rock'n'Roll-Zirkus verwandelt, in dem der Spa an der Musik vorherrscht. Nach kurzem Intro geht's sofort mit "Go Down" in die Vollen. Der Sound ist voll in Ordnung, die Stimmung rasch on top, nur das Licht auf der Bhne knnte ein bisschen sprlicher sein. Ohne groen Klamotten-Schnickschnack, in schlichten T-Shirts, ganz im Stile der alten AC/DC jagen HOLE FULL OF LOVE nach "Up To My Neck In You" mit "It's A Long Way To The Top (If You Wanna Rock n Roll)" den nchsten Kracher ins "Hahn". Hole Full Of Love Nach "Girls Got Rhythm" kommt schon recht frh im Set mein persnlicher Favorit "Walk All Over You". Klasse! Bei "Can I Sit Next To You Girl" darf das Publikum zum ersten Mal seine Mitsing-Qualitten unter Beweis stellen. "Dog Eat Dog", "High Voltage" und "Sin City" lassen mich den zeitlichen Ablauf der Show vergessen. So kann ich nur noch berichten, dass Lead-Gitarrist Karsten irgendwann im typischen Schuluniform-Outfit die Bretter betritt und Snger Dario sich Bon Scott-like in eine Leopardenweste gezwngt hat. Dass auch "unten drunter" Leopard angesagt ist, beweist Karsten bei einem Striptease inklusive Nacktarsch-Prsentation. Das ist Rock 'n' Roll, Mnner! Groer Rock n' Roll ist auch "Beating Around The Bush" und "Rock 'n' Roll Damnation", bevor mit "Dirty Deeds Done Dirt Cheap" und "T.N.T." zwei kommerziell erfolgreiche Hits der Australier ausgepackt werden. Sorry, den danach folgenden Song habe ich mir zwar notiert, kann ihn aber nicht mehr entziffern (ja, es gab reichlich zu trinken!). HOLE FULL OF LOVE schaffen es, mit ihrer Show die Attitde einer der grten Rock-Bands der Geschichte aufleben zu lassen. Dazu gehrt natrlich auch der typische Angus Young-Walk von Lead-Gitarrist Karsten. Das augenzwinkernde "Big Balls" sowie "Rocker" vom Dirty Deeds-Album bereiten ebenso wie "Bad Boy Boogie" die Stimmung vor fr das Finale bestehend aus "Highway To Hell", "Riff Raff" (Wahnsinn!) und "Whole Lotta Rosie", bei dem sich auf den Weg macht, whrend des Solos durch die Menge zu marschieren. In einem Gedankenblitz schiet es in jenem Moment dem Schreiber dieser Zeilen durch den Kopf, ihn dabei (ganz im AC/DC-Stil) auf den Schultern durch den Saal zu tragen, was natrlich sofort in die Tat umgesetzt wird...! Hole Full Of Love Ein krnender Abschluss eines gelungenen Gigs! Die Band bedankt sich artig und verlsst die Bhne, hat aber logischerweise die Rechnung ohne den Wirt (respektive das Publikum) gemacht. Das gibt nmlich keine Ruhe, bis als Zugabe noch "Touch Too Much" und "Let There Be Rock" raus gehauen wird. Auch wenn ich persnlich gerne noch Songs wie beispielsweise "Jailbreak", "The Jack" oder "Problem Child" gehrt htte, blicke ich doch in viele absolut zufriedene Gesichter im Saal.

Hole Full Of Love Hole Full Of Love

HOLE FULL OF LOVE haben bestimmt nicht nur mir einen tollen Abend mit exzellent dargebotenen Rock-Klassikern beschert und drfen sich sicher sein, nicht zum groen Pool der diversen und viel zu oft berflssigen Cover-Bands zu zhlen, weil sie eine Ausnahme bilden. Die Ausnahme besteht darin, dass sie die Songs mit hoher Authentizitt rberbringen und das Vermchtnis einer der grten Figuren des Rock 'n 'Roll bewahren: Bon Scott!

Fotos: Roland Wohde

<< vorheriges Review
SWORDBROTHERS II FESTIVAL - Andernach, JuZ
nchstes Review >>
RUNNING WILD, SNAKE RIDE RODEO - Bonn, Brckenforum


Zufällige Reviews