Navigation
                
23. Januar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

Moritz Grütz - Metallisierte Welt - Auf den Spuren einer Subkultur
Titel Metallisierte Welt - Auf den Spuren einer Subkultur
Autor Moritz Grütz
Verlag Hirnkost
Website www.facebook.com/MetallisierteWelt
Seiten 180
Verfasser Thorsten Dietrich
>>Als E-Mail versenden
Das recht breite und im schicken Hardcover daher kommende Buch des Kollegen Moritz Grütz von Metal.info "Metallisierte Welt - Auf den Spuren einer Subkultur" hat einen sehr interessanten Ansatz! Es beschäftigt sich mit Metalbands aus entlegenen Winkeln der Erde. Ob Grönland, Saudi-Arabien, Iran, Irak, Mexiko oder Mongolei, Grütz hat viele Combos im Interview. Diese laufen recht gleich ab. Es gibt ein Bandlogo unterlegt von der Landesflagge, einen kleinen Introtext / Einleitung und Fragen über die dortige Metalszene, Equipments, Probleme mit Regierung, Religion, Aussehen, Konzerte oder Merchandise / CDs. Das ist informativ und wirklich interessant bis bedrückend, wenn z.B. Metalheads aus recht konservativen, muslimischen Ländern erzählen. Grütz stellt natürlich viele Fragen mehrfach oder wandelt diese ab auf die jeweilige Formation, was aber legitim ist da es hier oft auch um das Thema Unterdrückung durch Religion, Staat, Gesellschaft und diverse Infrastrukturen sich dreht. Ansonsten hat Grütz sich wie ich denke immer gut auf die jeweilige Gruppe vorbereitet und druckt auch ein Statement / Brief eines Musikers ab, der aufgrund seines Staates die meisten Fragen nicht beantworten kann - bedrückend! Auf Dauer ist es aber auch ermüdend, da es versäumt wurde bei den Bands ein Foto der Combo einzubauen oder einen Link zu der Homepage damit der Leser nicht suchen muss. So sehen alle Interviews recht nüchtern und standardisiert aus. Aufgrund der Entfernung und der Sprache sind sicherlich viele Interviews per Email geführt worden, was man diesen leider auch an einigen Stellen anmerkt, da hier bei gewissen Antworten nicht immer nachgehakt wurde. Diverse Interviews sind sehr spannend, traurig (was die Situation der Bands betrifft) und unterschiedlich lang. So ein Interview steht und fällt ja mit dem der interviewt wird. Highlights wie jenes mit der Band Kryptos sind dann ausführlicher geworden und machen wirklich viel Spaß zu lesen. Auch sind Gruppen dabei, die ich dank diverser Labels kenne und sie sich nun auf einem leicht höheren Level befinden wie etwa Hamferd, Nervecell oder besagte Kryptos. Ansonsten sind die Acts purer Underground, also nicht dieser Pseudounderground der hier teilweise in Deutschland verklärt dargestellt wird. Am Ende greift der Autor diverse Aussagen der Musiker noch mal auf, zitiert diese und schreibt eine Erklärung aus seiner Sicht für den Leser, was ich als recht interessant empfinde.
Insgesamt ist "Metallisierte Welt..." ein starkes Buch das optisch etwas zu brav und gleichförmig aufgemacht wurde, was aber insgesamt zu verschmerzen ist, da man es bestimmt ja nicht am Stück lesen wird! Es hilft einem neue und meist sehr unbekannte Acts zu entdecken die exotisch sein können. Andererseits zeigt es uns Europäern oder 1. Welt Bewohnern wie frei und einfach wir es hier doch haben, darüber sollte man als Metalband oder Fan einfach mal froh sein!
<< vorheriges Review
DAVID E. GEHLKE - Systemstörung - Die Geschichte von Noise [...]
nächstes Review >>
BRUCE DICKINSON - What Does This Button Do? – Die Autobiog [...]




Zufällige Reviews