Navigation
                
24. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Jens Rosteck - Joan Baez: Porträt einer Unbeugsamen
Titel Joan Baez: Porträt einer Unbeugsamen
Autor Jens Rosteck
Verlag Osburg Verlag
Website www.joanbaez.com
Seiten 350
Verfasser Andreas Stephan
>>Als E-Mail versenden
Über JOAN BAEZ gibt es weit weniger Bücher, als man annehmen könnte. Dabei gehört die heute 76jährige immer noch zu den wichtigsten und einflussreichsten Musikern überhaupt. Das liegt vielleicht auch daran, dass es in ihrem Leben wenig glamourös zugeht und sie um ihren weltweiten Kampf für die Menschenrechte nie großes Aufheben gemacht hat.
Umso erfreulicher, dass mit JENS ROSTECKs Buch „Joan Baez. Porträt einer Unbeugsamen“ nun eine aktuelle, bis in die Gegenwart reichende Biografie erschienen ist. Sie gibt allen Interessierten einen Einblick in das Leben von JOAN BAEZ. Angefangen bei ihrer Kindheit in einem religiös geprägten Elternhaus über ihre musikalische Karriere, die mit dem Durchbruch beim Newport Folk Festival begann bis zu ihrem fortwährenden, weltweiten Kampf für mehr Gerechtigkeit. Weltweit klingt zwar sehr pathetisch, aber man kann es kaum anders sagen. Die Sängerin ging immer dahin, wo sie meinte etwas bewirken zu können und machte sich damit nicht nur Freunde. Politische Lager waren ihr dabei völlig egal und so wurde sie abwechselnd von Linken und Rechten angefeindet. Auf privater Ebene wird natürlich ihr Verhältnis zu BOB DYLAN ausführlich thematisiert aber auch kleine Anekdoten wie ihre spezielle Nacht mit JOHN LENNON werden preisgegeben. Im Anhang findet sich zudem eine sehr ausführliche Zeittafel, die quasi als zusammengefasster Lebenslauf der Künstlerin durchgeht sowie eine ausgewählte Literatur- und Quellenliste; des Weiteren diskographische Empfehlungen, einen Bildnachweis und ein Personenverzeichnis.
Fazit: Eine ausführliche und sehr interessante Biografie über JOAN BAEZ. Sie gehört zu den wenigen Werken über die Sängerin und ist daher für Fans unverzichtbar.
<< vorheriges Review
ALBERT MURIEN - Choosing Death: Die unglaubliche Geschic [...]
nächstes Review >>
BRIAN MAY - Queen in 3-D




Zufällige Reviews