Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Michael Schumacher - Tankard - Life in Beermuda: Die etwas andere Biographie
Titel Tankard - Life in Beermuda: Die etwas andere Biographie
Autor Michael Schumacher
Verlag Verlag Nicole Schmenk
Website www.tankard.org
Seiten 201
Verfasser Thorsten Dietrich
>>Als E-Mail versenden
30 Jahre Tankard ist schon ein rundes Jubilum fr die Mitvierziger aus Frankfurt am Main. Das muss gefeiert werden und die Tage erscheint mit "Tankard - Life in Beermuda: Die etwas andere Biographie" von Michael Schumacher keine alltgliche und langweilige Biografie, sondern u.a. mit vielen alten und neueren Fotos, Konzertplakaten, Eintrittskarten und Livefotos bestckter Schatz, den man immer wieder gern in die Hand nimmt. Chronologisch wird die Bandgeschichte aus Sicht ehemaliger und aktueller Bandmitglieder erzhlt, wobei auch Manager Buffo (fnftes Bandmitglied) und befreundete Musiker, Produzenten wie Harris Johns, Labelchefs und das Umfeld der Band zu Wort kommen. In schwarzen Kstchen wird zwischendurch immer ein Spruch oder eine Anekdote eines mehr oder heutzutage weniger bekannten Metalmusikers, von Bands wie Blind Guardian, Kreator, Sodom, Destruction (um mal die bekannten zu nennen) eingebaut, was wirklich fr Abwechslung und auch fr einige Schmunzler sorgt. Dabei kommen auch weniger brauchbare Kommentare heraus wie die von Scott Ian (Anthrax) oder Eric Peterson von Testament. Die sind wahrscheinlich nur drin, da sie international sehr bekannt sind und dem Thrash Genre angehren. Ansonsten ist die recht gro geschriebene und mit robustem Hardcover ausgestattete Bandgeschichte eine sehr lustige und auch ehrliche Sache. Tankard waren immer "Nebenbeimusiker" und keine Profis, wodurch sie sich auch nicht fr das Musikbiz verbiegen mussten.
Lediglich die Aufstellung aller Konzerte, bis zum Druck des Buches htte man zu Gunsten einer ausfhrlicheren Discografie mit Cover, Songs usw. sowie aller LPs und Pictures mit Bild, weglassen sollen. Das Layout ist einfach, die Schrift recht gro und gut leserlich, einige der sehr vielen Bilder sind auch in bunt und laden neben dem Lesen auch immer zum Blttern ein. Fans des Barden, Thrasher allgemein und Metalfans an sich werden tierisch Spa mit dem Buch haben!
<< vorheriges Review
MICHAEL GOEHRE - Hllenglocken
nchstes Review >>
MARC GORE - Grindhouse Splatter




Zufällige Reviews