Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Wofgang Hohlbein & Detlef Winkler - Blutnacht - Die Chroniken der Unsterblichen
Titel Blutnacht - Die Chroniken der Unsterblichen
Autor Wofgang Hohlbein & Detlef Winkler
Verlag Lyx
Website www.chronik-der-unsterblichen.de
Seiten 318
Verfasser Yvonne Dietrich
>>Als E-Mail versenden
Ich mag Hohlbein und habe schon einige schne Stunden dank seiner Bcher verlebt, von daher habe ich "Blutnacht" voller Vorfreude in die Hand genommen und angefangen zu lesen...
Der unsterbliche Andrej Delany und sein Waffenbruder, der ebenfalls unsterbliche, nubische Pirat Abu Dun sind auf dem Weg in Andres alte Heimat als sie in Transylvanien, nahe dem Schloss der Blutgrfin, getrennt werden. Whrend Abu Dun verschwunden ist trifft Andrej auf einen untoten Inquisitor mit seinen Begleitern, den drei goldenen Rittern, wird als Spielball zwischen Odins Sohn Loki und der nubischen Gttin Meruhe von dieser bezirzt und vom schwarzen Ritter am Grabe seines Sohnes durch ein Schwert, welches auch Unsterbliche tten kann, so gut wie tdlich verletzt. Gerettet wird unser Protagonist von dem Inquisitor Domenicus, welcher auch der Bruder von Andreys einzig wahrer Liebe, der ebenfalls unsterblichen Maria ist. Domenicus flt Andrej ein Elexier von Vlad Tepesch aka Dracula ein und rettet ihn damit zunchst. Dank dieses Elexiers kann Andrej nun erstmal weiter an den Rnkespielchen von Meruhe und Loki teilnehmen sowie durch Raum und Zeit reisen...
In groben Zgen ist dies die verwirrende und halbgare Handlung von "Blutnacht"! Neben Zeitsprngen und raschen Ortswechseln werde ich als Leser von den auftauchenden Charakteren, deren Motivation und Hintergrnde mir fast gnzlich verborgen bleiben, in einen Reigen von List, Tuschung, Intrigen, Hoffnungen, Erinnerungen und mythischen Wesen geworfen, an dessen Ende eins klar ist: die Blutgrfin scheint tot zu sein...
"Blutnacht" kann ich denjenigen, die die Chronik der Unsterblichen nicht kennen, nicht oder nur eingeschrnkt empfehlen! Fr Kenner der Chronik der Unsterblichen mag das "Blutnacht" interessant sein, aber ohne Vorkenntnisse kann man mit der Zeit die man fr das Lesen bentigt, auch andere Bcher verschlingen!
Ich hoffe und bin mir fast sicher wie mir andere berichteten, dass die Rockoper "Blutnacht" in Kaiserlautern besser ist.
<< vorheriges Review
TONY MCCARROLL - Die Wahrheit ber Oasis
nchstes Review >>
BERND FRENZ - Das Blut der Nibelungen




Zufällige Reviews