Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Neil Daniels - ROBERT PLANT - Led Zeppelin, Jimmy Page, Die Solo-Jahre
Titel ROBERT PLANT - Led Zeppelin, Jimmy Page, Die Solo-Jahre
Autor Neil Daniels
Verlag Hannibal-Verlag
Website www.hannibal-verlag.de
Seiten 345
Verfasser Alexander Meyer
>>Als E-Mail versenden
Neil Daniels ist ein angesehener Musikjournalist, der nicht nur regelmig fr diverse britische Rockpostillen schreibt, sondern auch bereits die Biografie von Judas Priest verfasst hat. In seinem Buch "ROBERT PLANT - Led Zeppelin, Jimmy Page, Die Solo-Jahre" beschftigt er sich mit einem der bekanntesten Rockdinosaurier der Gegenwart.
Wie der Titel bereits andeutet, beleuchtet Daniels das gesamte Schaffen Plants, wobei dessen legendre Zeit bei Led Zeppelin zwar ausreichend gewrdigt wird, jedoch nicht im Zentrum der Betrachtung steht. Vielmehr geht es um die Beziehungen zwischen Plant und seinen Weggefhrten, insbesondere natrlich Jimmy Page und John Bonham. Mit Letzterem verband den Snger eine enge Freundschaft von Jugend an. Umso grer war der Einschnitt in Plants Leben und seine Karriere durch dessen Drogentod, der 1980 zur Auflsung Led Zeppelins fhrte. Ohne sensationslstern zu wirken, berichtet der Schreiber auch ber weitere Schicksalsschlge im Leben seines Protagonisten, wie den schweren Autounfall, in den er und seine Frau 1975 verwickelt waren oder den Tod seinen erst fnfjhrigen Sohnes im Jahre 1977.
Immer wieder interviewt der Autor Zeitzeugen und Weggefhrten, die den Musiker und den Menschen Robert Plant aus ganz unterschiedlichen Perspektiven beschreiben. Sie geben kleine Geschichten und Anekdoten zum Besten, aus deren Gesamtheit sich der Leser selbst ein Bild machen kann. Gleichzeitig wird er auf eine Zeitreise durch die Rockgeschichte der letzten 40 Jahre mitgenommen.
Eine Fundgrube der besonderen Art bietet der umfangreiche Anhang, der neben einer umfassenden Discografie und Bibliografie, eine Zeittafel beinhaltet, die Robert Plants Leben und Schaffen von dessen Geburt bis zum heutigen Tag zusammenfasst. Des Weiteren gibt es eine Zitatsammlung ber Plant, in der u.a. Joe Lynn Turner oder die ehemaligen Quiet Riot-Recken Kevin DuBrow und Frankie Banali zu Wort kommen. Fr mich persnich - als groen Fan dieses Autors - ist der Abschnitt ber Plants Affinitt zu J.R.R. Tolkien und dessen Einfluss auf sein Werk besonders interessant.
Abschlieend kann ich dieses Buch vor allem den Die Hard-Fans ans Herz legen, die wirklich jedes noch so kleine Detail ber ihr Idol erfahren wollen. Ich selbst empfand viele Informationen als berflssig und einige Passagen als langatmig. Der Lesefluss wird durch die vielen Abstze und die damit verbundenen inhaltlichen Zsuren empfindlich gestrt. Denjenigen die eher auf dreckige "Sex, Drugs & Rock `n Roll"-Lektre stehen, sollten lieber zu Stephen Davis Zeppelin-Biografie "Hammer Of The Gods" greifen, auch auf die Gefahr hin, dass sie ihr verklrtes Bild dieser Legende revidieren werden mssen.
<< vorheriges Review
/ - Rock Classics - AC/DC - Das Sonderheft
nchstes Review >>
BETTINA BORMANN - Imago - Fr immer Dein




Zufällige Reviews