Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Banshee - Extreme Fast, To Furious!
Band FILM
Titel Banshee - Extreme Fast, To Furious!
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainment/ Savoy
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 12.03.2010
Laufzeit 95:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 8 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Mchte man anhand des Covers, und Titels, noch denken, es handle sich um einen Autorennfilm ala "The Fast and the Furious" oder "Gone in 60 Seconds", so enttuscht wird man sein, wenn man sich "Banshee - Extreme Fast, Extreme Furious" ansieht. Regisseur Kari Skogland ("50 Dead Men Walking", "Liberty Stands Still") schuf hier eher ein Sozialdrama, dass mit einer Serienkillerthematik versetzt wurde. Autorennen gibt es zwar, aber davon lediglich eines, und kein sonderlich rasantes obendrein.
Die kesse Sage ist eine erstklassige Autodiebin, und verdient somit ihren Lebensunterhalt. Seit Jahren sind ihr die Cops auf den Fersen, aber bisher konnte sie diese immer abschtteln. Eines Tages klaut sie einen roten Dodge Charger, der jedoch dummerweise einem Serienkiller gehrt. Dieser mchte sein Auto zurckhaben, und entfhrt Sages Freund Jack. Dummerweise hat sie den Wagen an die Mafia verkauft, und die ist nicht begeistert, als Sage ihn wieder zurckholt. Fortan muss sie sich also mit der Polizei, der Mafia und einem Serienkiller herumschlagen, der zielsicher seine Opfer auswhlt.
Die Story ist zwar zu Beginn etwas behbig und nimmt keinen richtigen Schwung auf, aber die Idee an sich ist doch endlich mal nicht ausgelutscht, und recht neu. Zudem sind die Darsteller allesamt guter Durchschnitt, wobei Taryn Manning ("8 Mile", "Hustle & Flow") etwas heraussticht, und die Rolle der Sage ziemlich glaubhaft rberbringen kann. Es handelt sich hierbei wohl zudem eher um einen Film, der frs US-TV produziert wurde, somit sollte man keinen allzu harten Streifen erwarten. Fr einen unterhaltsamen DVD-Abend kann man das Teilchen aber durchaus mal in den Player legen. Im brigen ist das Produktionsjahr bereits 2006 gewesen, also keine wirkliche Neuheit auf dem Markt.
<< vorheriges Review
AXEL RUDI PELL - One Night Live
nchstes Review >>
V.A. - Gothic Romance


Zufällige Reviews