Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Blood Diner
Band FILM
Titel Blood Diner
Label/Vertrieb Indigo/ Epix Media
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 26.02.2010
Laufzeit 86:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Blood Diner" ist einer jener Streifen, die seither nur stark geschnitten in Deutschland zu haben waren. Fr den geneigten Genrefan wurde nun ein weiterer Traum wahr, und wir bekamen hiermit eine ungeschnittene Fassung, die erstaunlicherweise sogar eine FSK 16 erhascht hat.
Regisseur Jackie Kong ist im Grunde ansonsten relativ unbekannt, und seine anderen Filme scheinen keine Meisterwerke zu sein. Hier ist ganz klar auch kein Oscar im Anrollen gewesen, dafr bekommt man aber einen durchaus spaigen, etwas abgedrehten Funsplatter aus den guten alten 80ern!
Onkel Anwar war kein netter Mensch, daher wurde er auch von der Polizei ins Jenseits befrdert. Jahre spter buddeln seine eher minderbemittelten Neffen seine berreste aus, und nehmen sein Gehirn mit, welches noch super in Schu ist. Zusammen mit den beiden Leuchten will der Onkel nun die alte gyptische Gttin Sheetar wiedererwecken. Dazu braucht man die Krperteile junger Mdels, und die werden beschafft. Alles was nicht bentigt wird, verarbeitet man kurzerhand zum Essen, in dem vegetarischen Restaurant, welches die Jungens betreiben. Die Erweckungsfeier gert dann allerdings etwas aus den Fugen, und der rote Saft darf flieen.
Die Darsteller sind allesamt unbekannt, auch technisch ist der Streifen kein Meisterwerk, aber wer auf diese Art Filme steht, kommt ganz sicher auf seine Kosten!
<< vorheriges Review
AXEL RUDI PELL - One Night Live
nchstes Review >>
V.A. - Gothic Romance


Zufällige Reviews