Navigation
                
24. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Classics Video Collection 2
Band V.A.
Titel Classics Video Collection 2
Label/Vertrieb Locomotive Music
Homepage www.locomotivemusic.com
Veröffentlichung 23.02.2004
Laufzeit 57:47 Minuten
Autor Roland Wohde
Bewertung 4 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Mit CVC Part 2 bringen Locomotive Music bereits die zweite Compilation-DVD ihres Hauses auf den Markt. Insgesamt werden 15 Clips verschiedener Bands des Labels gezeigt. Positiv hierbei ist die musikalische Bandbreite, die geboten wird. Denn es drfte sich fr jeden etwas finden, egal ob man eher auf Punkrock, Hardrock, Metal oder sonst was steht. Vorraussetzung ist natrlich, dass man mit der spanischen Sprache nicht auf Kriegsfu steht, denn elf der vertretenen Bands benutzen ihre Heimatsprache in ihren Songs. Wirkliche Perlen sind jedoch auf dieser DVD nicht zu finden. Die Clips selbst sind meist leider nur zusammengestckelte Liveschnipsel, die mit den jeweiligen Songs unterlegt sind und dementsprechend auch nicht grade ber eine tolle Bildqualitt verfgen. Und die wenigen "richtigen" Videoclips sind auch fast durch die Bank 08/15. Einzig der z.T. billig-witzig computeranimierte Clip von Mago De Oz, das trashige Sex Drugs and Rock `n`Roll Filmchen von Sin City Six und die Grundidee eines intravens an der Glotze hngenden TV Junkies im Clip von Reincidentes fallen positiv aus dem Rahmen. Eines der musikalischen Highlights fr mich sind Tierra Santa, die mit ihrem stark an Maiden erinnernden Metal punkten knnen. Sonst wird meist ordentliche Durchschnittskost aus verschiedenen Stilrichtungen geboten. Natrlich gibt es auch immer wieder unfreiwillig Grund zum schmunzeln. So kommt der Fronter der spanischen Motrhead "Los Suaves" wie eine Mischung aus Wolfgang Petry und Jean Ptz daher und auch der "Strampelanzug" des Sngers von Lujuria ist definitiv ein Hingucker. Vllig unntig ist dagegen die spanische Version von Totos "Hold the line", das von der Band Ankhara zum Besten gegeben wird.
Die Ausstattung der DVD, wenn man hier berhaupt von so etwas reden darf, ist uerst spartanisch. Man kann sage und schreibe im simpel aufgemachten Hauptmen zwischen zwei Optionen whlen: alle Clips sehen oder Einzelanwahl. Sonst gibt es da nichts. Whlt man die Option "alle schauen", ist man aber auch darin gefangen. Will heien, ein weiterzappen zum nchsten Clip ist nicht mglich! Ebenfalls extrem nervig ist die schwankende Lautstrke der einzelnen Beitrge, die brigens nur lieblos hintereinander gesetzt wurden ohne irgendeine Infosequenz zur nachfolgenden Band oder hnlichem. Auch die Laufzeit von noch nicht einmal einer Stunde ist ein Kaufargument.
Alles in allem also nur etwas fr extreme Fans spanischer Bands oder Leute, die einen Blick auf die bei Locomotive unter Vertrag stehenden Bands werfen wollen. Ansonsten Finger weg!
<< vorheriges Review
NEIL YOUNG & CRAZY HORSE - Re*ac*tor
nchstes Review >>
BLIND GUARDIAN - Imaginations Through The Looking Glass


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews