Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Nichts Als die Wahrheit (Blu-ray)
Band FILM
Titel Nichts Als die Wahrheit (Blu-ray)
Label/Vertrieb Ascot Home Elite Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 18.02.2010
Laufzeit 110:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die hbsche Schauspielerin Kate Beckinsale hat in den letzten Jahren eher die Kommerzschiene Horror-Action bedient, was Schinken wie der grottige "Van Helsing" oder die nette "Underworld" Reihe beweisen. Nun kann die brnette Damen auch ihr Talent in einem Polit-Drama namens "Nichts als die Wahrheit beweisen". Dort spielt sie die aufstrebende Reporterin Rachel Armstrong aus Washington, welche eine enthllende Titelstory ber die CIA Agentin Erica Van Doren bringt. Das gefllt dem Staat nicht und manversucht sie berraschend durch Beugehaft hervorgerufen durch einen knallharten Staatsanwalt (Matt Dillon) zu einem Gestndnis zu zwingen. Was keiner glaubt, passiert, Rachel sagt nichts und bleibt im Gefngnis. ber ein Jahr! Dabei geht natrlich ihr Familienleben mit Mann und Sohn den Bach runter und auch ihr Anwalt (Alan Alda) kann nicht viel tun. Irgendwann haben die schnelllebigen US-Medien sie quasi vergessen.
Die Geschichte ist schockierend und zeigt meiner Meinung nach die Unmenschlichkeit der US-Justiz und eine unglaubliche Kmpferin fr journalistische Freiheit. Der Film basiert auf wahren Tatsachen, ist sehr ruhig erzhlt und gut gefilmt, jedoch manchmal etwas langatmig. Als Zuseher will man der gut aufspielenden Kate in ihrer miesen Situation immer helfen und sitzt hilflos auf der Couch. Als Bonus gibt es jede Menge Interviews und Material zu dem Thema, was sicherlich nicht alltglich ist, ohne das man dies "Special Edition" nennt!
"Nichts Als die Wahrheit" ist sicherlich kein Film um Spa zu haben, sondern ein Denkmal fr Menschen die fhr ihre berzeugung auch Gefngnis in Kauf nehmen, was ein Staat, welcher sich als Nonplusultra darstellt noch in Gesetzen festgelegt hat!
<< vorheriges Review
DESTRUCTION - A Savage Symphony - The History Of Annih [...]
nchstes Review >>
OBITUARY - Live Xecution - Party San 2008


Zufällige Reviews