Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - The Rise And Fall Of WCW
Band FILM
Titel WWE - The Rise And Fall Of WCW
Label/Vertrieb Silvervision
Homepage www.wwe.com
Alternative URL rough-trade.net/
Veröffentlichung 15.01.2010
Laufzeit 110:00 & 180:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Als Wrestling-Fan in Deutschland war man Mitte der Neunziger aufgeschmissen; zumindest wenn man Anhnger der WWE (damals WWF) war. Eine gute Alternative zu dieser Zeit war die WCW, die damals einzige, groe Konkurrenz zu Vince McMahons Liga.
1988 von Ted Turner durch den Zusammenschluss einiger NWA Regionen ins Leben gerufen, hatte World Championship Wrestling von vornherein gute Karten in Form von Topwrestlern wie Ric Flair, Dusty Rhodes oder Ricky "The Dragon" Steamboat. Doch nicht nur etablierte Namen sorgten fr den schnellen Aufstieg der Liga. Einige Stars wurden in der WCW "geboren", so z.B. Big Van Vader, Goldberg oder der immer noch aktive Sting. Andere Altbekannte wie Bret "The Hitman" Hart, Scott Hall, Kevin Nash und allen voran Hulk Hogan verhalfen Turner und World Championship Wrestling im Quotenkrieg gegen die Konkurrenz zur Pole Position. Durch schlechtes Wirtschaften innerhalb der Promotion wurde die WCW Anfang 2001 vom Erzrivalen WWE aufgekauft.
"The Rise And Fall Of WCW" beleuchtet auf 3 DVDs die auergewhnliche Geschichte der Liga. Dabei ist der erste Silberling definitiv der essentielle des Sets. In einer kompakten und beraus informativen Doku erfhrt man so ziemlich alles Wissenswerte von den Anfngen, also auch der Zeit vor der eigentlichen WCW, ber den Wendepunkt mit Eintreffen eines gewissen Eric Bischoff (der die Liga noch zu neuen Hhen fhren sollte), die Grndung der nWo bis hin zum unvermeidbaren Ende. Es wird, was bei solchen Produktionen bisher leider immer etwas vernachlssigt wurde, nicht nur an der Oberflche gekratzt; die Hauptverantwortlichen uern sich selbst vor der Kamera und sprechen klare Worte ber die misslungene Firmenpolitik und verhngnisvolle Fehlentscheidungen. Selbstredend dass Vince Russo hierbei ein Extra-Kapitel gewidmet wurde. Interessant ist zum Beispiel Bischoffs Kommentar (bei den Extras) zu der Vorwegnahme der RAW-Ergebnisse (WWE Monday Night RAW wurde aufgezeichnet, WCW Monday Nitro ging an jenem Abend live auf Sendung und hat es sich nicht nehmen lassen, die Ergebnisse der Sendung zu verraten). DVD 2 und 3 zeigen hingegen "nur" 20 Matches aus der Zeit von 1985 (NWA) bis 2000; teils bedeutsam, teils rar, aber immer unterhaltsam. Hut ab vor Vince McMahon, der sich mit "The Rise And Fall Of WCW" (wenigstens der ersten DVD) mal etwas anderes getraut hat. Fr Wrestlinginteressierte Pflicht! (DVD 3 dauert nochmal ca. 3 Stunden)
<< vorheriges Review
SOLEMNITY - ..Other Bands Play... Solemnity Slay!!!
nchstes Review >>
KANSAS - There`s Know Place Like Home


Zufällige Reviews