Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Call 3 - Final
Band FILM
Titel The Call 3 - Final
Label/Vertrieb 3 L
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 10.09.2009
Laufzeit 99:00 Minuten
Autor Jrgen Fleck
Bewertung 5 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Wer kennt sie nicht, die Horrorerfolgsserien aus den asiatischen Landen: "The Ring", "The Eye" und natrlich "One missed Call". Letzterer schimpf sich hierzulande nur "The Call" und hat im dritten und letzten Teil der Serie nicht mehr wirklich viel Neues zu bieten. Die Story war schon bei Teil 1 nicht gerade bahnbrechend: Ein mysteriser Anruf geht um unter Japans Teenagern, bei dem die angerufene Person sich selbst hrt, just in der Stunde ihres Ablebens in naher Zukunft. Und wer htte das gedacht, genau zu der Zeit des ominsen Anrufs segnet der Angerufene auch tatschlich das Zeitliche. In "The Call 3 - Final" ist es kein Anruf mehr sondern eine SMS mit einem Bild von sich selbst im Todesmoment, was zunchst bei Japans Jugend nur Gelchter auslst. Dieses bleibt ihnen aber sptestens nach der ersten Toten im Halse stecken. Und so werden sie, einer nach dem anderen, durch schlechte CGI-Effekte vom hiesigen Flatscreen verbannt. Und das in 99 Minuten, die dem Zuschauer jedoch vorkommen wie die Laufzeit der "Herr der Ringe"-Trilogie. Denn was im ersten Teil noch spannend inszeniert war, ist im dritten Teil nur noch langweilig und de. Die nervige Schauspielerriege kommt komplett aus dem TV-Serienfach, was man dem Film auch deutlich anmerkt. Einen solchen Abschluss hat diese Serie nicht verdient, da die ersten beiden Teile deutlich besser sind als Dieser hier.
Fazit: Selbst Fans nur bedingt zu empfehlen.
<< vorheriges Review
V.A. - Rock Hero Collection
nchstes Review >>
SOLEMNITY - ..Other Bands Play... Solemnity Slay!!!


Zufällige Reviews