Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE Tagged Classics - Backlash & Judgment Day 2001
Band FILM
Titel WWE Tagged Classics - Backlash & Judgment Day 2001
Label/Vertrieb Silvervision
Homepage www.wwe.com
Alternative URL rough-trade.net
Veröffentlichung 04.12.2009
Laufzeit 169:00 & 160:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Backlash 2001", quasi das Nachbeben zu Wrestlemania X-Seven hatte es in sich. Nach einem durchwachsenen Start (Dudleyz gegen X-Factor) geht der PPV gut in die Vollen wenn Rhyno und Raven sich im Match um die Hardcore-Championship belst durch das Seilgeviert prgeln. Den anschlieenden "Dutches Of Queensberry"-Mist zwischen William Regal und Chris Jericho (beides im Grunde fantastische Wrestler) kann man zwar getrost vergessen, doch schon das 30-mintige "Ultimate Submission" Match zwischen Kurt Angle und Chris Benoit ist die halbe Miete wert. Einen der wahnsinnigsten Strze der gesamten WWE-Geschichte (hier seltsamerweise mal wieder "unzensiert" als WWF zu sehen) kann man im folgenden "Last Man Standing" Match zwischen Shane McMahon und The Big Show (!) erleben.
Das Triple Threat Match zwischen Champion Matt Hardy, Eddie Guerrero und Christian ist kurzweilig und sehr unterhaltsam. Im Mainevent geht es um so ziemlich jeden anderen Titel der Liga, wenn IC Champ Triple H und WWE Champ Steve Austin auf die Tag Team Champions Kane und Undertaker treffen. Man sieht: groe Namen ? groe Matches.
Wenig anders verhlt es sich da mit dem folgenden PPV, wenngleich es auch hinsichtlich der Qualitt recht selten solche Kluften geben mag, wie beim "Judgment Day 2001" Erffnungsdoppel. William Regal Vs Rikishi war jedenfalls nicht annhernd so aufregend und bedeutsam wie Kurt Angle und Chris Benoit in einem "2 Out Of 3 Falls" Match. Pinfall, Aufgabe und Leitermatch waren die Vorgabe und will man pingelig sein, haben wir es genau gesehen sogar mit einem "3 Stages Of Hell" Match zu tun. Auf jeden Fall ist das Match groartig wie erwartet und auch Rhyno, Test und The Big Show bestreiten ein tolles "Triple Threat" um Rhynos Hardcore Titel. Im Kampf um Chynas Women's Title zeigt sich Lita von ihrer besten Seite.
Im "Tag Team Turmoil Match" luft es hnlich wie bei einem "Gauntlet Match". Zwei Teams beginnen, das Siegerduo tritt gegen das nchste Doppel an. Bei insgesamt 7 Teams keine leichte Herausforderung, doch immerhin geht es um die Pltze der Nummer 1 Herausforderer auf die Tag Team Championship.
Steve Austin war im Frhjahr 2001 hnlich beliebt, oder vielmehr unbeliebt wie sein Teampartner Triple H. Um das noch ein wenig zu unterstreichen lie man ihn (in einer Storyline versteht sich) Schuld an einem Unfall sein. Darin verwickelt: Sara, die Frau des Undertakers. Im Main Event geht es also um wesentlich mehr als die World Heavyweight Championship... "No Holds Barred", meine Lieben!!!
Beide Events gibt es nun im Rahmen der Tagged Classics im Doppelpack und mit ein wenig Bonusmaterial aufgemotzt. Sollte man mal gesehen haben.
Das ganze gibt es brigens nur mit englischer Tonspur.
<< vorheriges Review
AC/DC - Backtracks
nchstes Review >>
STATUS QUO - Pictures - Live At Montreux 2009


Zufällige Reviews