Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Kill Theory (Blu Ray)
Band FILM
Titel Kill Theory (Blu Ray)
Label/Vertrieb New KSM
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 08.10.2009
Laufzeit 85:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ein ehemaliger Bergsteiger wird nach 3 Jahren aus der Therapie entlassen. Ihm wurde diese statt Knast verordnet, weil er zugab seine 2 Begleiter aus eigenem berlebenswillen vom Seil abgeschnitten zu haben.
Zeitgleich fahren 3 Prchen und ihr Freund Freddy aufs Land, um ihren College-Abschluss gebhrend im teuren Landhaus von Brents Vater zu feiern. Dort trifft die Gruppe auch noch auf Brents Stiefschwester, die er zwar nicht wirklich leiden kann, aber dank Alkohol und Feierfreude arrangiert man sich. Als sich die betrunkene Meute zur Ruhe gebettet hat, wird sie auch abrupt wieder geweckt. Carlos' Freundin Nicole wird mit aufgeschnittener Kehle durchs Fenster geworfen. Just erhalten die verschreckten Teens dann auch noch eine Videobotschaft, auf der ihnen verdeutlich wird, dass nur einer von ihnen die nchsten 3 Stunden berleben darf, sonst sterben alle! Der Albtraum beginnt.
Regisseur Chris Moore hatte seine bisherige Karriere im Filmgeschft lediglich als Schauspieler in einigen, mehr oder weniger bekannten, Werken bestritten. Mit seinem Regiedebt "Kill Theory" erfindet er die Slasherwelt nicht neu, aber er wei durchaus geschickt mit den gegebenen Versatzstcken umzugehen!
Die Darsteller sind allesamt keine neuen Gesichter im Business, hat man Agnes Bruckner immerhin schon in Filmen wie "Motel 2" oder "Venom" gesehen. Auch Taryl Manning ("Weirdsville", "The Devil's Tomb"), Patrick Flueger ("4400"), Teddy Dunn ("Jumper"), Theo Rossi ("Cloverfield") und Kevin Gage sind keine Unbekannten. Sie alle machen ihre Sache im Grunde alle gut. Die Story geht im Grunde auch ziemlich schnell zum Wesentlichen ber, und man hat somit nicht erst eine lahme erste Hlfte, wie es zur Zeit Mode zu sein scheint bei derartigen Filmen. Sobald der Bsewicht sein Unwesen treibt, steigert sich auch die Spannung. Die Gruppe wird immer unruhiger, zerreit mehr und mehr und es werden die ersten Opfer gefordert. Man fiebert mit, und wei bis zum Ende nicht wie der Ausgang der Geschichte sein wird. Vor allem die letztendliche Auflsung hat es mir persnlich angetan, da ich damit gar nicht mehr gerechnet hatte.
Abgerundet wird das Ganze mit Einlagen der hrteren Sorte. Da wird schon mal ein Schrhaken ins Auge gesteckt oder jemand mit einer Schaufel maltrtiert, was effektmssig auch wirklich gelungen ist fr ein Werk mit diesem Budget. Fr Slasherfans durchaus einen genaueren Blick wert! Hebt sich gekonnt vom billigen Einheitsbrei ab, auch wenn die Idee nicht gerade neu ist.
Die Blu-Ray ist auch relativ gut geworden. Die Farben und der Kontrast gehen absolut in Ordnung. Lediglich in manchen dunkleren Szenen kommt ein gewisses Bildrauschen auf, was aber insgesamt eher zu vernachlssigen ist. Beim Ton ist zwar in allen Bereichen etwas los, aber hier wre mir eine insgesamt lautere Abmischung lieber gewesen. Als Bonusmaterial mu leider nur eine Bildergalerie und 6 Trailer herhalten. Den Platz, den eine Blu-Ray bietet kann man auch besser ausnutzen!
<< vorheriges Review
DISMEMBER - Under Blood Red Skies
nchstes Review >>
JOE BONAMASSA - Live From The Albert Royal Hall


Zufällige Reviews