Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Jack Hunter Box 1-3
Band FILM
Titel Jack Hunter Box 1-3
Label/Vertrieb Tiberius Film / Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 14.08.2009
Laufzeit 240:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 6 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Jack Hunter" ist Archologe. Und nicht nur irgendeiner, sondern der aktuelle Held in Sachen Schatzjagd und quasi Indys Nachfolger. Zusammen mit seiner Assistentin und Ex-Freundin Nadya macht er sich auf die Suche nach einem alten Pharaonengrab, einem alten Schatz der Ugarit und schlussendlich auch noch dem Zepter des Lichts. Diese Schatzsuche fhrt die beiden, zusammen mit Hunters Fahrer Tarik, durch diverse Lndereien des Abendlandes. Immer auf ihrer Spur, und oft einen Schritt voraus und Erzrivale von Hunter, Albert Littmann, der auch gerne mal mit der Russenmafia und sonstigen Schergen kollaboriert.
Inhalt:
"Jack Hunter und die Suche nach dem Grab des Pharao"
"Jack Hunter und das Zepter des Lichts"
"Jack Hunter und die Jagd nach dem verlorenen Schatz"

"Indiana Jones" ist noch nicht in Rente, da wird schon ein neuer Huttrger auf die Menschheit losgelassen. Jack Hunters Abenteuer wurden bisher in drei Spielfilmen erzhlt. Und dabei sind sie im Grunde dreiste Kopien der Indy-Filme! Hunter, der fr seine Rolle erheblich zu jung und glatt aussieht, darf mit Hut, Jckchen und Umhngetasche durch die Story stapfen und reihenweise die bsen Buben umlegen. Schlecht inszeniert ist das Ganze nicht. Man bekommt unterm Strich unterhaltsame TV-Kost wrde ich sagen. Die Effekte bieten dabei am meisten Grund zur rgernis: Diese sind nmlich einfach nur richtig schlecht gemacht und teils mehr als unntig. CGI-Feuer hin- oder her, aber zumindest eine mickrige Fackel sollte man noch ohne den Computer brennen lassen knnen. Wenn man nicht allzu hohe Ansprche hat, wird man zumindest mit jeweils 90 Minuten Action und Unterhaltung belohnt, denn die Filme nehmen sich untereinander nichts. Das Niveau ist durchweg gleich bleibend. Die Darsteller sind dabei eher blass und austauschbar, allen voran der Quotendeutsche als Bsewicht: Thure Riefenstein. Ivan Sergej als "Jack Hunter" sollte dem weiblichen Publikum aus der Serie "Charmed" bekannt sein bzw. aus einigen anderen unbekannten Filmen und Serien. Mehr bleibt einem da nicht zu sagen. Fr Genrefans, dank der mangelnden Alternativen, ansehbar, mehr dann leider doch nicht!
<< vorheriges Review
DEEP PURPLE - History, Hits & Highlights '68-76'
nchstes Review >>
DISMEMBER - Under Blood Red Skies


Zufällige Reviews