Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Holocaust
Band FILM
Titel Holocaust
Label/Vertrieb Polyband
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 24.04.2009
Laufzeit 180:00 & 180:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der jdische Maler Karl Wei heiratet 1938 die deutsche Inga - nicht gerade zum Wohlwollen ihrer Familie, denn im Nazi-Deutschland wchst die Anfeindung gegen Juden. Karls Vater Josef ist Arzt, und trotz seiner hohen Stellung bekommt auch er, mit seiner Frau und den beiden jngeren Geschwistern von Karl, zu spren wie weit die Nazis von Tag zu Tag gehen, um ihren Judenhass voll auszuleben. Kurz nach der Reichskristallnacht werden die jdischen Mnner nach Warschau abgeschoben, und Josef muss seine Familie verlassen. Auch Karl wird verhaftet und nach Buchenwald verfrachtet. In dieser ganzen Zeit, wird der arbeitslose Jurist Erik Dorf durch Zufall ein Mitglied der SS. Nach und nach verkommt aber eben jener zu einem gefrchteten Menschen...

Zwischen den Geschichten dieser beiden Familien wechselt "Holocaust" hin und her. Es ist eine fiktive Geschichte, die so nicht stattgefunden hat. Aber es ist eine Geschichte, die uns das ganze Ausma des Grauens des dritten Reiches unverhohlen vor Augen fhrt! Wechselnd werden die diversen Aspekte der Nazizeit aufgezeigt, durch die Trennung der Familienmitglieder. So fhrt man uns ins KZ Buchenwald, ins Warschauer Ghetto, Theresienstadt, die Reichskristallnacht, usw. Die Zeit von 1938-1945 wird schonungslos erzhlt und vor allem die Grausamkeit der Nazis lassen einen stndig erschaudern.
Viele namhafte Darsteller sind hier zudem anzutreffen. So wird Karl Wei von James Woods Gespielt, seine Frau von Meryl Streep. Erik Dorf wird erschreckend kalt dargestellt von Michael Moriarty, und Karls Vater von Fritz Weaver. Alle machen ihre Sache ausnehmend gut. Das ist auch wichtig, denn bei einem so epischen angelegten Werk lebt einfach alles von den Schauspielern.
Der geschichtliche Hintergrund ist weitgehend korrekt wiedergegeben, was ebenfalls unabdingbar ist, bei einer solchen Thematik. Zwar htte man sicher einiges weitaus drastischer darstellen knnen, aber ich denke man muss nicht alles sehen, um begreifen zu knnen was fr unmenschliche Taten die Nazis damals begingen.
Die DVD-Box ist recht schick geworden, bietet aber leider keinerlei Extras, die ich mir hier doch schon etwas gewnscht htte. Zudem htte das Bild ebenfalls einen Ticken schrfer sein drfen. Daher ziehe ich auch bei der Bewertung zwei Punkte ab, da bei einer DVD heutzutage definitiv technisch mehr mglich ist, und die Freude beim Ansehen doch etwas getrbt wird.
<< vorheriges Review
CORVUS CORAX - Live In Berlin
nchstes Review >>
BEHEMOTH - Live Eschaton The Art Of Rebellion


Zufällige Reviews