Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - Wrestlemania 25
Band FILM
Titel WWE - Wrestlemania 25
Label/Vertrieb Clearvision
Homepage www.wwe.com
Alternative URL www.roughtrade.de/wrestling
Veröffentlichung 09.07.2009
Laufzeit 180:00 & 150:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Wrestlemania 25! Was fr ein Geburtstag. Was am 31. Mrz 1985 im New Yorker Madison Square Garden mit 22.000 Zuschauern seinen Anfang fand, ist ber die Jahre zu DEM Event im professionellen Wrestling geworden. Schon bevor man auch nur einen Zuschauer im Reliant Stadion in Houston / Texas zu Gesicht bekommt, sorgt die WWE schon dafr, dass einem beim Promospot im Vorfeld ein Schauer nach dem anderen den Rcken hinunter luft.
Nach dem obligatorischen "America The Beautiful", diesmal gesungen von "Pussycat Doll" Nicole Scherziger, geht es mit dem "Money In The Bank Ladder Match" auch gleich in die Vollen. CM Punk, Kane, Kofi Kingston, Shelton Benjamin, Christian, Mark Henry, Finlay und MVP kmpfen diesmal um den hei begehrten Koffer, der seinem Besitzer Anspruch auf einen beliebigen Titelkampf sichert, und das zu jeder Zeit, an jedem Ort. Wie gehabt ist dieses Match auch 2009 wieder ein Garant fr unzhlige, spektakulre Aktionen, atemlose Spannung und Strze vom Feinsten. Diesen Kampf muss man gesehen haben, stellt er doch schon recht frh ein absolutes Highlight der diesjhrigen WM dar.
Nach einem kurzen Rckblick auf das WM 25 Fan-Wochenende geht es auch direkt weiter mit einem, naja, sagen wir eher "Lowlight". In einer 25 Diven Battle Royal soll die Siegerin zur ?Miss Wrestlemania? gekrt werden. Abgesehen davon, dass man in diesem Durcheinander komplett die bersicht verliert, gibt es zudem auch noch eine "Siegerin" die man beim besten Willen nicht so nennen kann. Angekndigte groe Namen sind kaum auszumachen und Kid Rock, der den Kampf ursprnglich mit einem sehr langen Hit-Medley einleitete, hat man komplett rausgeschnitten. rgerlich.
In einem, im Vorfeld gro aufgezogenen Handicap-Match trifft der verhasste Chris Jericho auf gleich 3 lebende Legenden des Wrestling. "Rowdy" Roddy Piper, Jimmy "Superfly" Snuka und Ricky "The Dragon" Steamboat wollen dem Fozzy-Snger zeigen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehren. Dass sollte sich jedoch als wenig einfach gestalten, da Piper und Snuka mittlerweile tatschlich zu alt fr derlei Spchen sind und grausige Leistungen im Ring zeigen. Dass Steamboat dem "Lionheart" jedoch noch dermaen Paroli bieten kann, damit htte gewiss niemand gerechnet. Am Schluss bekommt das Gromaul schlielich noch eine kleine Abreibung von "The Wrestler" Hauptdarsteller Mickey Rourke. Wenigstens etwas, hat man doch von Plnen Jericho in einem ganzen Match gegen Rourke antreten zu lassen schnell wieder Abstand genommen.
Jeff und Matt Hardy wollten ursprnglich nie gegeneinander antreten. Ist auch gar nicht ntig, denn egal was uns bei WM 25 auch weis gemacht werde sollte, Jeff ist einfach der talentiertere der beiden. Matts Finishing Move, der "Twist Of Fate" ist gerade mal Jeffs Vorbereitung fr seinen Finisher, und whrend Jeff seit Monaten permanent in den Main Events steht, muss sein lterer Bruder sich durch die Midcard schlagen. Dass es beim, emotional zum Bersten geladenen Match nach extremen Regeln dennoch nicht langweilig wird, liegt wohl an der ganz speziellen Chemie der beiden. Trotz allem hat man nach dem Match das Gefhl, dass man hier mehr htte raus holen knnen.
Im anschlieenden IC Titelmatch fertigt Herausforderer Rey Mysterio (in cooler "Joker"-Maske) den amtierenden Champ JBL ab. Dieser hatte fr Wrestlemania 25 etwas Groes angekndigt. So hatte der Brsenspezialist sich das gewiss nicht vorgestellt. Und so froh (und doch berrascht) ich auch war, als Layfield im Anschluss gekndigt hat, so muss ich doch festhalten, dass er doch einen etwas wrdigeren Abschied in seiner Heimat (!) verdient gehabt htte; wenn ich da nur an seine Rckkehr in den Ring Anfang 2008 zurck denke. Am Komentatorenpult wrde ich ihn zumindest gerne wiedersehen.
Was nach diesem rgernis kommt, ist der erwartete Hammer geworden. Wenn zwei ganz groe Namen des professionellen Wrestling aufeinander treffen, ist Unterhaltung auf hchstem Niveau garantiert. Wenn diese zwei schon ihre ganz eigene Wrestlemania-Geschichte geschrieben haben, kann man von einem Feuerwerk ausgehen. Heien diese beiden Ausnahme-Athleten Shawn Michaels und Undertaker wird Geschichte neu geschrieben. Dieses Match ist vorbildlich aufgebaut. Angefangen beim Gnsehaut verursachenden Einzug der beiden, ber den fesselnden Verlauf des Kampfs, bis hin zum unglaublich spannenden Finale. Mit dem "MitB-Ladder Match" das Highlight!
Im "Triple Threat Match" um den Weltschwergewichts-Championtitel sind es Big Show und John Cena, die beide den Grtel wollen, der noch um die Hften von Edge geschnallt ist. Cenas Einzug ist fantastisch, doch was danach kommt enttuscht ber manche Strecken. Das liegt vor allem an Show, der oftmals das Tempo raus nimmt. Im coolen Finale geht es dann allerdings noch mal zur Sache.
DVD 2 wird erffnet von der Vorstellung der Neuaufnahmen in die hauseigene Ruhmeshalle inklusive nostalgischer Biertrink-Aktion von "Stone Cold". Im anschlieenden WWE Champion Titelmatch langweilen Triple H und Randy Orton auf hohem Niveau. Die "persnliche" Fehde der beiden, die eigentlich ein wahres Massaker erwarten lie, verlief im Ring letztlich viel zu gesittet. Bei den Auseinandersetzungen im Vorfeld war eigentlich zu vermuten, dass zwischen den beiden ein "No Holds Barred" Match, also ein Match ohne Regeln, angesetzt wrde. Doch Pustekuchen; die WWE ging sogar soweit und setzte eine Klausel an, die besagt, dass Triple H seinen Grtel sogar im Falle einer DQ verlieren wrde. Dieser Umstand nahm dem Kampf natrlich unheimlich an Intensitt und Ortons ewig lange Headlocks machen es in solch einer Situation natrlich auch nicht besser. Insgesamt ein doch recht schwacher Main Event.
Warum das Match um den einstimmigen Tag Team Championtitel lediglich als Dark Match und somit auf DVD als Bonusmaterial zu finden ist, wird wohl auf ewig das Geheimnis der WWE bleiben. Wie schon als Bonus bei "Wrestlemania 2000" gibt es auch hier als Bonus Hhepunkte aus 24 Jahren WM.
Die dritte DVD beinhaltet schlielich die kompletten Aufnahme-Feierlichkeiten der WWE Ruhmeshalle 2009. Ein rgernis, wie ich finde. Zum einen darf man ruhig fragen, warum Koko B. Ware es hier hin geschafft hat und zum andern ist es eine Frechheit, den neuen Mitgliedern nur eine sehr stark begrenzte Redezeit zu geben. Wie gerne habe ich in den letzten Jahren amsanten Anekdoten der Anwesenden gelauscht. Legenden wie Terry Funk, Ricky Steamboat oder gar Steve Austin mit 5 Minuten abzuspeisen grenzt schon an eine Beleidigung und so macht die HoF dieses Jahr auch nur bedingt Spa.
Im limitierten Box-Set findet sich diesmal eine "History Of Wrestlemania" im kleinen Buchformat. Sicher eine nette Idee, wenn dieses Buch auch nur einen Auszug aus der offiziellen WWE-Enzyklopdie darstellt.
Bleibt zu sagen, dass Wrestlemania 25, so unterhaltsam sie ber weite Strecken auch gewesen ist, unterm Schnitt doch fast schon enttuschte. Von einem derart groen Jubilum habe ich mir jedenfalls mehr (Gste wie Hogan oder The Rock z.B.) und folglich auch mehr als 11 Punkte versprochen. 7 Stunden und 12 Minuten Unterhaltung auf einem Niveau, das man von WWE auch besser kennt.
<< vorheriges Review
PARTYSAN - Sound Of Hell 2008
nchstes Review >>
V.A. - Metalmania 2008


Zufällige Reviews