Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PARTYSAN - Sound Of Hell 2008
Band PARTYSAN
Titel Sound Of Hell 2008
Label/Vertrieb War Anthem / Soulfood
Homepage www.party-san.de/
Veröffentlichung 05.06.2009
Laufzeit 75:00 Minuten
Autor Andreas Goericke
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Das PartySan Festival findet bereits seit 1996 in Bad Berka statt und steht seit ehedem fr die eher brutalere Gangart der Schwermetallmusik. Die letzten Jahre lieen sich dort etwa 8000 Headbanger von Gewaltbands aller Art aus den Bereichen Death-, Black- und Thrashmetal, gemixt mit Kombos aus dem Grind-Genre die Rbe wegblasen.
Wie blich fr moderne Festivals gibt es auch von diesem kleinen aber feinen Event stets eine DVD zu erwerben, um entweder als freudige Erinnerung fr Dagewesene oder als solider Eindruck und berblick fr die Fortgebliebenen zu fungieren.
Der Mitschnitt fr 2008 kommt handelsblich als Doppelgespann daher. Auf der ersten DVD finden sich eine Dokumentation mit Fanimpressionen, reichlich Musik und Interviews mit BOLT THROWER und DISMEMBER, wobei man deren Gehalt nun nicht unbedingt als topaktuell und auch nicht immer als sonderlich geistreich erachten sollte. Macht aber nichts, die Stimmung wird gut eingefangen und hilft dem Konsumenten, die spezifische Atmosphre des Festivals gut zu begreifen. Zuzglich finden sich auf der ersten Scheibe noch smtliche Bands des Donnerstags, unter anderem FARSOT, SKYFORGER und die bermchtigen DISMEMBER, allesamt aber leider nur mit jeweils nur einem Song vertreten.
Auf der zweiten Scheibe finden sich dann die weiteren Tage im Schnelldurchlauf. Die Gewichtung der Bands mutet vielleicht etwas seltsam an, da manche relativ unbekannten Bands doch deutlich mehr Platz auf der DVD einnehmen, als die groen Geschtze, wie Beispielsweise BLOODBATH, ENDSTILLE oder die jedes Mal schier unglaublichen BEHEMOTH, von denen jeweils nur ein Song vertreten ist. Zumindest der Headliner des Samstags, OBITUARY, darf am Ende mal 2 Songs zum Besten geben.
Die Produktion der Festival-Packung ist relativ gelungen, man sollte allerdings auch kein Hollywood erwarten. Der Sound ist etwas wackelig und natrlich sind auch die Livemitschnitte nicht immer der Weisheit letzter Schluss, gehen aber grundstzlich in Ordnung. Die Schnitte und die Kamerafhrung sind manchmal auch etwas haarig und fahrig, aber ebenfalls ertrglich ausgefhrt. Ob Festival-Mitschnitte generell eine wichtige Sache sind, mag auch jeder fr sich entscheiden. Fr Neulinge ist die Doppel-DVD sicher ein ordentlicher Rundumschlag und fr jeden Gast oder Sympathisanten des PartySan eine schne Erinnerung.
<< vorheriges Review
IN EXTREMO - Am Goldenen Rhein
nchstes Review >>
V.A. - Metalmania 2008


Zufällige Reviews