Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Warlords
Band FILM
Titel Warlords
Label/Vertrieb KSM GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 07.05.2009
Laufzeit 109:00 & 100:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Hongkong Star Jet Li wurde auch in den USA berhmt, was in hohle Blockbuster wie "Romeo Must Die" mndete, die echte Li Fans wie meine Person gar nicht toll fanden, da sie zu amerikanisch und platt waren. Erst seitdem Li wieder mit "Hero" Asien und Anspruch in seine Karriere brachte geht er wohl berall auf der Welt Filme zu drehen! Der mir vorliegende "Warlords" beruht auf wahren Begebenheiten und hat fr einen Hongkong Streifen unglaubliche 40 Millionen Dollar gekostet. Li spielt glaubhaft eine desillusionieren General namens Pang, der 1870 als einziger seiner Leute eine Schlacht berlebt. Mitten in der Taiping-Rebellion gegen die korrupte Qing-Dynastie, in der 50(!) Millionen Chinesen auf dem Schlachtfeld oder an Hunger starben, befindet sich der Zuschauer. Apathisch, schwach und verzweifelt rettet ihn in den Kriegswirren eine hbsche Frau, die er bei zwei Dieben (u.a. der tolle Andy Lau) in einem Dorf wieder findet. Sie ist vergeben! Doch erst muss er sich diesen Dieben stellen und wird spter zu deren Blutsbrdern! Man will das Dorf vor einer Hungersnot kurz vor dem Winter retten. Durch einen tollen Schachzug besiegen sie eine feindliche Macht, bekommen dadurch die Aufmerksamkeit der Mchtigen und dienen sich mit den Jahren nach oben. Doch auf einmal stellt Pang den Sieg ber Versprechen, Ehre und Menschlichkeit. Das Trio entzweit!
Es gibt Kmpfe, kaum Hoffnung, die Protagonisten sind dreckig, man riecht frmlich den Schmutz. Krieg ist nichts glorreiches bei Warlords! Auch die Intrigen zeigen die Schlechtheit der Menschen an sich. Die Kmpfe und Massenschlachten sind beeindruckend, doch richtige Freude kommt sicherlich bei solch einem Thema nicht auf! Wer auf einen toll gefilmten, asiatischen Kriegsfilm mit historischem Hintergrund steht und Fan der beteiligten Akteure ist, kann hier, auch wenn die deutsche Fassung leicht geschnitten wurde (FSK 16), zuschlagen. Die zweite DVD enthlt recht ausfrliche Hintergrnde zum Film und das Package kommt im Pappschuber!
<< vorheriges Review
IN EXTREMO - Am Goldenen Rhein
nchstes Review >>
PARTYSAN - Sound Of Hell 2008


Zufällige Reviews